weather-image
24°
Vor 110 Jahren wurde der erste Rotary Club in Chicago gegründet

Der erste Service-Club der Welt

Als der Rechtsanwalt Paul Percy Harris 1905 mit drei Freunden den ersten Rotary Club in Chicago gründete, hätte er sich wohl nicht erträumen lassen, wie viele Clubs es heutzutage gibt.

veröffentlicht am 23.02.2015 um 00:00 Uhr

270_008_7683146_rue_rotry.jpg

Autor:

von Nina Steinsiek
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bereits 16 Jahre nach der Gründung gab es auf allen Kontinenten schon Rotary Clubs. Auf mehr als 200 Länder verteilt sind nun 34 000 Rotary Clubs mit ungefähr 1.2 Millionen Mitgliedern entstanden. Davon befinden sich 1032 in Deutschland mit insgesamt 53 000 Mitgliedern. Zu seinen Gründungszeiten waren unter den Rotariern hauptsächlich Männer aus verschiedenen beruflichen Bereichen. Anfangs wurde der Beitritt zu den Clubs Frauen gesetzlich verweigert. Erst seit 1989 werden sie als offizielle Mitglieder anerkannt.

Die ursprüngliche Idee war, dass die weltweite Verständigung zwischen Persönlichkeiten, Kulturen und Ländern, aber auch die Verständigung verschiedener Gruppen der Gesellschaft untereinander, zu verbessern. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, denen zu helfen, die sich selbst nicht helfen können. Darauf bezieht sich auch der Wahlspruch „Service above self“, welcher frei übersetzt „selbstloses Dienen“ bedeutet.

Rotary International nimmt verschiedene Bereiche in den Fokus, wie Frieden und Konfliktprävention/-lösung, Krankheitsvorsorge und Krankheitsbehandlung sowie Wirtschafts- und Kommunalentwicklung. Das bekannteste Projekt der Rotary International ist „End Polio now“, welches sich mit der Bekämpfung der Kinderlähmung befasst. Außerdem ist die Organisation für den Jugendaustausch bekannt, bei dem besonders das Kennenlernen fremder Kulturen im Vordergrund steht. Die Jugendlichen sollen aber auch als Repräsentanten für das eigene Land agieren.

270_008_4140853_Logo_Vergi.jpg

In Deutschland wurde der erste Club im Jahr 1927 in Hamburg gegründet. Die Mitglieder werden auf Deutsch „Rotarier“ genannt. Das englische Wort rotary bedeutet übersetzt rotierend oder drehend.

Natürlich gibt es nicht nur die großen Projekte von Rotary International, sondern auch Projekte von Clubs auf lokaler Ebene. In den letzten 110 Jahren hat sich die Organisation zu einem weltweiten Netzwerk entwickelt. Und die Kreise reichen bis nach Bückeburg und Hameln. An diesen Orten haben sich Rotary Clubs gegründet, die sich einmal pro Woche treffen, denn nicht nur das Einwirken auf die Gesellschaft durch Hilfsprojekte sind den Mitgliedern wichtig, sondern die Pflege der Freundschaft der Club-Mitglieder ist von Bedeutung.

Der Rotary Club in Bückeburg wurde 1964 gegründet und hat momentan 58 Mitglieder. Obwohl die Clubs in den Gemeinden überwiegend lokale Projekte unterstützen, sind sie auch ein wichtiger Bestandteil von Rotary International. Durch die Städtepartnerschaft von Bückeburg mit Sablé-sur-Sarthe besteht auch eine Kooperation der Rotary Clubs der beiden Städte miteinander.

Die Bückeburger Rotarier unterstützen besonders den ganzjährigen Jugendaustausch“, erklärt Wolfgang Rasche, derzeitiger Präsident des Rotary Clubs Bückeburg. Zusammenhängend mit dem Jugendaustausch wird jährlich ein Jugendlager mit ehemaligen Austauschschülern und Gastfamilien sowie mit den kommenden Austauschschülern und Gastfamilien organisiert. Dann kommt jedes Jahr ein Schüler aus einem anderen Land nach Bückeburg und gleichzeitig geht ein Schüler für ein Jahr in ein anderes Land.

Aktuelle Projekte sind die Förderung des Schulorchesters des Gymnasiums Adolfinum und die Unterstützung des Kinderschutzbundes Rinteln. Letztes Jahr wurde der Kauf eines Mischpults für das Gymnasium Ernestinum finanziert. „Außerdem unterstützen wir immer wieder leistungsbereite junge Leute, zum Beispiel durch die Auszeichnung von Facharbeiten“, sagt Raschke.

In der Umgebung gibt es noch weitere Service-Clubs, die sich in ähnlichen Bereichen, wie der Rotary Club, engagieren. Zu diesen zählen der Leo Club Schaumburg sowie die Lions Clubs in Rinteln, Stadthagen und Schaumburg.

Anlässlich des 50. Jubiläums des Rotary Clubs Bückeburg und des 40. Jubiläums des Lions Clubs Schaumburg im vergangenen Jahr findet ein Benefizkonzert am Donnerstag, den 9. April, um 19 Uhr im Rathaussaal in Bückeburg statt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare