weather-image
15°
×

Zum Tag der Deutschen Einheit

#brddr: Die 10 besten Wende-Filme

Seit dem 3. Oktober 1990 gibt es nicht mehr zwei, sondern nur noch einen deutschen Staat. Und ebenso lange bemühen sich die Ost- und Westdeutschen darum, endgültig zusammen zu wachsen. Während die gegenseitige Annäherung im Alltag mühselig sein kann, sorgt der Zusammenprall von BRD und DDR im Film meist für gute Unterhaltung. Unsere Filmtipps zum Tag der deutschen Einheit.

veröffentlicht am 03.10.2019 um 07:00 Uhr

Good Bye, Lenin!

Darum geht's: Kurz vor dem Fall der Mauer fällt die Mutter des 21-jährigen Alex, eine überzeugte Bürgerin in der DDR, nach einem Herzinfarkt ins Koma - und verschläft den Siegeszug des Kapitalismus. Als sie wie durch ein Wunder nach 8 Monaten die Augen aufschlägt, erwacht sie in einem neuen Land. Erfahren darf sie von alledem nicht: Zu angeschlagen ist ihr schwaches Herz, als dass es die Aufregung überstehen könnte. Um seine Mutter zu retten, muss Alex auf 79 Quadratmetern die DDR wieder auferstehen lassen...

Streaming-Möglichkeit: Im Amazon Prime enthalten. Bei Maxdome und iTunes kostenpflichtig leih- und kaufbar.

Am 3. Oktober 2019 ab 13.35 Uhr in der ARD (Wiederholung am 4. Oktober ab 0.40 Uhr).


Das Leben der Anderen

Darum geht's: Ost-Berlin, November 1984: Der linientreue Stasi Hauptmann Gerd Wiesler wird mit der Überwachung des erfolgreichen Dramatikers Georg Dreyman und dessen Lebensgefährtin, Theaterstar Christa Sieland beauftragt. Doch je mehr Gerd in das Leben der anderen eindringt, desto mehr wird ihm die Trostlosigkeit seines eigenen bewusst. Liebe, Literatur und freies Denken nehmen mehr und mehr Einfluss auf den Spitzel und er lässt sich auf ein gefährliches Spiel innerhalb der DDR-Staatsmaschinerie ein.

Der Film kann bei Netflix gestreamt oder bei Amazon geliehen oder gekauft werden.

Am 6. Oktober 2019 ab 20.15 Uhr auf Arte.

Sonnenallee

Darum geht's: Die DDR in den 70er-Jahren. Eine Zeit, in der es noch Abschnittsbevollmächtigte gibt, die Sowjetunion der große Bruder, der Klassenfeind der Rest der Welt, der Antifaschistische Schutzwall die Mauer und die DDR das Land ist, in dem Micha Ehrenreich lebt. Er wohnt in einer Straße, deren längeres Ende im Westen und deren kürzeres Ende im Osten liegt: die Sonnenallee. 

Streaming-Möglichkeit: Auf diversen Portalen leih- und kaufbar, unter anderem Amazon, Maxdome und iTunes, allerdings kostenpflichtig. Im Maxdome-Paket enthalten.

Am 7. Oktober ab 20.15 Uhr im MDR (Wiederholung am 9. Oktober ab 12.25 Uhr im MDR).


Go Trabi Go

Darum geht's: Auf Goethes Spuren will sich Deutschlehrer Udo Struutz aus Bitterfeld mit Gattin Rita und Tochter Jacqueline den Traum von der Italienreise erfüllen. Den Transport soll "Schorch" garantieren. Der betagte Trabi erweist sich trotz mancher Macken als echter Kumpel und hilft sogar die schmale Reisekasse aufzufüllen. Doch hätte Schorsch geahnt, was auf ihn zukommt, wäre er wohl lieber im heimischen Osten geblieben. Denn auf der Italienreise erleben die ostdeutschen Urlauber eine Reihe von Abenteuern.

Kann bei Amazon geliehen oder gekauft werden. Bei Maxdome gibt es auch eine Kaufmoglichkeit. Beim Streamingportal "alleskino" ist der Film in der Flatrate enthalten. 

Im TV: Der Film wird am 3. Oktober 2019 ab 16.45 Uhr auf NITRO gezeigt. Der zweite Teil folgt anschließend ab 18.20 Uhr.


Kleinruppin Forever

Darum geht's: Im Ost-Städtchen Kleinruppin läuft der 19-jährige angehende Bremer Tennisprofi Tim zufällig seinem bislang unbekannten Zwillingsbruder Ronnie über den Weg. Der - nicht blöde - nutzt seine Chance, haut Tim eins über die Rübe und geht an seines Bruders Statt in den Westen. Der verdutzte Tim muss sich fortan mit einem trotteligen Ersatzvater, der nervigen Stasi und waghalsigen Fluchtversuchen herumärgern. Als er aber eines Tages der süßen Jana begegnet, muss Tim sich entscheiden: Karriere im Westen oder Liebe im Osten. 

Aktuell gibt es leider keine Streamingmöglichkeit oder einen Termin für eine TV-Ausstrahlung.

NVA

Darum geht's: Henrik Heidler muss seinen Wehrdienst bei der NVA ableisten und will nur eins: Die nächsten eineinhalb Jahre Zeit unbeschadet überstehen. Bald lernt er Krüger kennen, der nicht willens ist, sich unterzuordnen.

Streaming-Möglichkeit: Auf diversen Portalen, unter anderem Amazon, Maxdome und iTunes, allerdings kostenpflichtig.

Bornholmer Straße

Darum geht's: Berlin, 9. November 1989: Nachdem Günther Schabowski, Sekretär des ZK der SED, während einer Pressekonferenz die neue Reiseregelung für DDR-Bürger ins westliche Ausland verkündet hat, versammeln sich an den Ostberliner Grenzübergängen Trauben von Ausreisewilligen. Der Film zeigt die Ereignisse am Berliner Grenzübergang Bornholmer Straße, an dem zuerst die Grenze geöffnet wurde.

Aktuell gibt es keine Streaming-Möglichkeit, der Film ist jedoch auf DVD erschienen.

Jenseits der Mauer

Darum geht's: Nach einem missglückten Fluchtversuch lassen Ulrich und Heike Molitor 1974 ihre Tochter in der DDR bei Adoptiveltern zurück, um doch noch mit ihrem Sohn in den Westen ausreisen zu können. 15 Jahre später, kurz vor dem Mauerfall, erfährt Rebecca von ihren leiblichen Eltern.

Aktuell gibt es keine Streaming-Möglichkeit, der Film ist jedoch auf DVD erschienen.

Der Tunnel

Darum geht's: Am 13. August 1961 beginnt im Auftrag der DDR-Regierung der Bau der Berliner Mauer. Harry Melchior, ein bekannter Schwimm-Meister, kann im Herbst 1961 noch in den Westsektor Berlins fliehen. Seiner Schwester Lotte verspricht er, sie so schnell als möglich nachzuholen. Doch alle Fluchtwege sind bereits versperrt. Da beschließt er einen Flucht-Tunnel zu graben.

Aktuell gibt es keine Streaming-Möglichkeit, der Film ist jedoch auf DVD erschienen.

Ballon

Darum geht's: Beim wohl spektakulärsten Fluchtversuch aus der DDR versuchen die Familien Strelzyk und Wetzel per selbst gebautem Heißluftballon in die BRD zu entkommen. Nachdem der erste Ballonflug scheitert, fürchten die Familie von der Stasi entdeckt zu werden und bereiten gleichzeitig einen neuen Versuch vor.

Ist in Amazon Prime enthalten und kann außerdem bei Maxdome oder iTunes geliehen oder gekauft werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt