weather-image
14°
×

Senioren warten seit über einem halben Jahr auf endgültige Zu- oder Absage der Stadt

Beim Bewegungspark bewegt sich nichts

Hameln (ch). Klettern, turnen, bewegen – was Kindern auf einem Spielplatz ermöglicht wird, wünschen sich Hamelns ältere Mitbürger auch: in einem Bewegungspark für Senioren. Doch nicht irgendwo, sondern ganz zentral inmitten der Stadt, im Bürgergarten, soll der flapsig als „Spielplatz für Ältere“ titulierte Park entstehen. Ein Konfliktpunkt.

veröffentlicht am 14.11.2012 um 06:00 Uhr

Bereits seit über einem halben Jahr wird das Thema öffentlich diskutiert, doch eine Entscheidung lässt noch immer auf sich warten. Im Ausschuss für Familie und Kultur hatte Norbert Raabe, Geschäftsführer des Paritätischen, die Idee Anfang März erstmals eingebracht. Vorbild und Anstoß für seine Idee war der Bewegungspark in Bad Pyrmont. Das vermeintlich größte Hindernis – nämlich die Frage des Geldes – räumte er damals gleich beiseite, indem er ankündigte, man könne auf städtische Mittel verzichten, weil es sonst „viel zu lange dauert“. In Pyrmont hätte der Seniorenbeirat 25 000 Euro für die Anschaffung der Geräte gesammelt, das könne man in Hameln auch schaffen. Die Stadt solle lediglich einen geeigneten Platz zur Verfügung stellen. Unkompliziert und einfach hörte sich die Umsetzung an. Seitdem sind acht Monate vergangen, ohne dass die Initiatoren eine offizielle Zu- oder Absage der Stadt erhalten haben, ob der Park im Bürgergarten aufgebaut werden kann.

Ralf Wilde, Fachbereichsleiter Planen und Bauen bei der Stadt Hameln, äußerte bereits vor Monaten Bedenken, den Park im Bürgergarten anzusiedeln. Im Bürgergarten fänden viele Veranstaltungen statt, dabei seien die Sportgeräte hinderlich und könnten beschädigt werden, zudem verwies er auf Folgekosten für Versicherung oder Wartung der entsprechenden Geräte. Doch damals wie heute hieß es vonseiten der Senioren, man werde sich auf alternative Plätze nicht einlassen. „Vom Bürgergarten rücken wir nicht ab“, erklärt Dieter Raabe. Da sei er sich mit dem Seniorenbeirat einig. Nur im Bürgergarten seien alle wesentlichen Kriterien wie eine gute Erreichbarkeit, zentrale Lage, Bänke und Toiletten in der Nähe, nicht direkt auf dem Präsentierteller, aber auch nicht versteckt hinter Hecken oder Mauern, erfüllt.

„Wir haben jetzt versucht, das Projekt auf eine breitere Basis zu stellen“, sagt Raabe. Im September und Oktober fand jeweils ein Runder Tisch statt, bei dem Hamelner Vereine, die sich für Belange der Senioren engagieren, sich gemeinsam mit Seniorenbeirat und Paritätischem über das Projekt verständigten. Fazit: Es soll beim Standort Bürgergarten bleiben. „Hier wollen sich Menschen engagieren, dann sollte sich die Stadt auch damit auseinandersetzen, was die Bürger wollen“, sagt Raabe. Um das Geld zusammenzubekommen, habe man bereits einen Antrag an die Stiftung Bürgerhilfe gestellt, über den im November entschieden werde, auch bei der Aktion „Hameln in Bewegung“, für die unter anderem die Eugen-Reintjes-Stiftung Mittel lockermacht, sowie bei privaten Spendern wolle um Fördermittel werben. Ob der Park jedoch tatsächlich realisiert wird, hängt zunächst nicht am Geld, sondern weiterhin an der Standortfrage.

Im April erschien der Artikel über den Streit über den Standort des Bewegungsparks. Seitdem warten Seniorenbeirat und Paritätische auf eine endgültige Entscheidung der Stadt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt