weather-image
15°
×

Nabu-Ausstellung zum bundesweiten Projekt zur Stärkung der Vorkommen

Selten und stark gefährdet – die Gelbbauchunke

LANGENFELD/HESSISCH OLDENDORF. Noch bis zum 15. August wird im natour.NAH.zentrum Schillat-Höhle die Nabu-Ausstellung zum bundesweiten Projekt „Stärkung und Vernetzung von Gelbbauchunken-Vorkommen in Deutschland“ präsentiert. Fünf Ausstellungswände und zwei Dioramen informieren über das Projekt und seine Aktionen. Die Ausstellung ist kostenfrei.

veröffentlicht am 26.07.2017 um 18:56 Uhr

Im Zuge der Ausstellung gab es bereits zwei Exkursionen zu den Gelbbauchunken im neu hergerichteten Gelbbauchunken-Habitat im stillgelegten Teil des Steinbruchs Segelhorst, der normalerweise nicht für Besucher geöffnet ist, statt.

Im Nördlichen Weserbergland liegt die nördliche Verbreitungsgrenze des Froschlurchs mit den herzförmigen Pupillen und der schwarz-gelb-gefleckten Bauchseite. Bundesweit ist die Art auf der Roten Liste als „stark gefährdet“ eingestuft. Daher hat der Nabu Niedersachsen als Projektträger bereits Ende 2011 das deutschlandweite Schutzprojekt ins Leben gerufen. Bis Februar 2018 agieren verschiedene Projekt- und Kooperationspartner in fünf Bundesländern und acht Projektregionen für den Fortbestand der Gelbbauchunke (Bombina variegata), um auch nachfolgenden Generationen die Möglichkeit zu geben, dieses kleine Lebewesen in freier Wildbahn zu entdecken.

Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Lebensweise und Bedürfnisse dieser seltenen Art. Zudem informiert sie über Projektaktionen wie den Einsatz von Kettenbagger, Radlader und Beweidungstieren für den Naturschutz. Modelle zeigen anschaulich den ursprünglichen Lebensraum einer dynamischen Aue und den Rückzugslebensraum Steinbruch. Das Projekt „Stärkung und Vernetzung von Gelbbauchunken-Vorkommen in Deutschland“ ist ein Förderprojekt des Bundesamtes für Naturschutz, das im Rahmen des Bundesprogramms „Biologische Vielfalt“ mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit gefördert wird. Finanziell wird das Projekt unterstützt vom Land Nordrhein-Westfalen, vom niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz und von der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg. Projektträger des bundesweiten Projektes ist der Nabu Niedersachsen.

Internet: www.nabu-niedersachsen.de/gelbbauchunkered



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen