weather-image
24°
×

Schon häufiger Fälle von Tierquälerei im Weserbergland

Getötete Kaninchen in Rumbeck kein Einzelfall

Rumbeck (cbo). Bei den sieben getöteten Kaninchen in Rumbeck gibt es keine neuen Hinweise. Der Fall hat landesweit für Aufsehen gesorgt. Schaut man ins Archiv, wird deutlich, dass Gewalt gegen Tiere häufiger vorkommt, als man denkt. Wir haben den Blick zurück gewagt und einige grausame Fälle zusammengetragen.

veröffentlicht am 08.10.2015 um 15:40 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 14:21 Uhr

Angebot auswählen und weiterlesen. DWZ +

Tagespass DWZ+

24h Zugang

  • DWZ+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
DWZ+
  • DWZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle DWZ+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen