weather-image
19°
×

70 Jahre VfB Hemeringen: Stadtmeisterschaften, Turnier der Schützenfestkompanien und Jubiläumskommers

Fußball ist unser Leben

HEMERINGEN. Einer Notlüge hat Hemeringen zu verdanken, dass dort 1948 nicht nur das runde Leder so richtig ins Rollen kam. „Wir haben einen Sportplatz!“ – diese nicht ganz der Wahrheit entsprechenden Worte Oskar Christophs klingen nicht unbedingt spektakulär. Doch genau diesen Platz benötigten die Fußballer aus Hemeringen und Wahrendahl, um zum Punktspielbetrieb zugelassen zu werden.

veröffentlicht am 28.07.2017 um 17:07 Uhr
aktualisiert am 29.07.2017 um 12:55 Uhr

Avatar2

Autor

Reporterin

Zuallererst bewirkte die Notlüge die Einberufung einer außerordentlichen Versammlung des „Vereins für Bewegungsspiele“. Dabei fand sich für den vor genau 70 Jahren in der Gaststätte „Brauner Hirsch“ gegründeten VfB Hemeringen endlich ein Vorstand mit Rudi Schaubach an der Spitze. Gleich in der Saison 1948/49 nahm der VfB an Punktspielen teil, die Heimspiele wurden auf Nagels Wiese am Mühlental ausgetragen, auf der Tore aufgestellt wurden – ohne Wissen der Besitzerin.

Es war jener Sportplatz, den Oskar Christoph ausfindig gemacht hatte. Nur dank einer Entschuldigung durften die Spiele des Hemeringer Vereins bis Frühjahr 1949 weiterhin dort stattfinden. Danach war es erneut Christoph, der dafür sorgte, dass der VfB eine von Bauer Willi Söhlke gepachtete Wiese nutzen durfte. Später verpachtete sie der Forsthofbesitzer direkt an den Verein.

Angefangen hatte die Fußballbegeisterung in Hemeringen ab 1946 mit dem Zuzug Heimatvertriebener, darunter viele Jugendliche. Regelmäßig wurde auf dem Anger, dem heutigen Schützenfestplatz gekickt. Auch Freundschaftsspiele, etwa gegen die „Alten Herren“ von Hameln 07 wurden ausgetragen. Gegnerische Mannschaften ermutigten die Hemeringer im Sommer 1947, einen Verein zu gründen, um am Punktspielbetrieb teilnehmen zu können. Mehr als 30 fußballbegeisterte Hemeringer und Wahrendahler setzten den Vorschlag in die Tat um und gründeten im Sommer 1947 den VfB Hemeringen.

Die Mannschaft für die Saison 2017/18 mit dem neuen Trainer Steve Diener. Foto: pr

Sportliche Erfolge gab es für den Verein 1959 und 1963 mit dem Aufstieg in die erste Kreisklasse und 1968 in die Bezirksklasse. Heute treten für den VfB eine Senioren- und drei Herrenmannschaften an sowie je eine B-, C-, D- und G-Juniorenmannschaft und je zwei E- und F-Juniorenmannschaften. 2010/11 wurde zudem die Freizeitgruppe „50Plus“ gegründet.

Dieses Wochenende feiert der VfB Hemeringen sein 70-jähriges Jubiläum, in das die alljährlichen Stadtmeisterschaften eingebettet werden. Neben dem SV Lachem, TuS Rohden, TSV Großenwieden, TSC Fischbeck und dem ausrichtenden VfB Hemeringen nimmt erstmals mit der SSG Halvestorf ein Gastverein am Turnier teil. In zwei Dreiergruppen, die am 28. und 29. Juli an den Start gehen, werden die Finalisten gesucht, die am Sonntag um 15 Uhr das Endspiel bestreiten. Die Spiele finden unter freiem Himmel statt.

Ein weiteres Highlight bildet das Turnier der Schützenfestkompanien am Samstagabend am Fuße des Hemeringer Bergs.

Höhepunkt der Feierlichkeiten wird der Jubiläumskommers am Sonntag sein, der im Anschluss an den Gottesdienst (9.30 Uhr auf dem Sportplatz) um 11 Uhr in der Gaststätte „47“ stattfindet. Vertreter von Verbänden, Vereinen und Politik, ehemalige Trainer und Spieler, aktuelle Protagonisten sowie der Präsident des Niedersächsischen Fußballverbandes werden erwartet. Vivian Kosok wird einen Rückblick auf 70 Jahre VfB gegeben – mit allen Höhen und Tiefen. Der VfB-Vorstand lädt alle Bewohner aus Hemeringen und den umliegenden Ortschaften herzlich zu den Feierlichkeiten ein.

Information

Das Programm am Wochenende

Samstag, 29. Juli:

  • 14 bis 17 Uhr: Stadtmeisterschaften Gruppe B (TUS Rohden, TSC Fischbeck, VfB Hemeringen)
  • 17.15 bis 21 Uhr: Kompanienturnier der Schützenfestteilnehmer mit musikalischer Unterhaltung durch DJ Oli

Sonntag, 30. Juli:

  • 9 Uhr: Festgottesdienst
  • 11 Uhr: Kommers im Vereinsheim „47“ mit Ehrungen und Grußworten
  • 13 Uhr: Einlagespiel II. Herren
  • 15 Uhr: Endspiel Stadtmeisterschaften


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen