weather-image
10°
×

Zweimal landen Rettungshubschrauber in Hameln

veröffentlicht am 18.02.2015 um 18:30 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (ube). Zweimal sind am Mittwoch Rettungshubschrauber in Hameln gelandet – in beiden Fällen mussten Frauen, die aus unbekannten Gründen gestürzt waren und sich in einem kritischen Zustand befanden, in Spezialkliniken geflogen werden. Gegen Mittag war eine Hamelnerin hinter einem Container an der Deisterstraße gefunden worden. Ein Notarztteam versorgte die Frau und forderte einen Helikopter an. Da der Parkplatz am Lidl-Markt zu voll war, konnte der Pilot des Bielefelder Hubschraubers „Christoph 13“ dort nicht landen. Deshalb flogen die Luftretter zur Feuerwache an der Ruthenstraße, wo bereits ein Notarztwagen, in dem die Patientin lag, wartete. Gegen 16 Uhr flog „Christoph 4“ aus Hannover zum Breiten Weg. Die Maschine landete auf einem kleinen Parkplatz neben der Straße. Die Feuerwehr sicherte die Landungen ab.

3 Bilder
An der Ruthenstraße und an der Breslauer Straße mussten die Rettungshubschrauber "Christoph 13" und "Christoph 4" landen. Foto: ube


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige