weather-image

Unfälle bei Tündern und Hilligsfeld / Polizei stoppt Betrunkenen

Zwei Männer in Klinik eingeliefert

Hameln (ube). Mit Rettungswagen der Feuerwehr und des Roten Kreuzes sind am Donnerstag zwei Männer, die am tündernschen Bahnhof und bei Hilligsfeld verunglückt sind, ins Krankenhaus eingeliefert worden. Nach Angaben der Polizei kamen die Unfallopfer mit leichten Verletzungen davon. Noch bevor etwas passieren konnte, stoppten Verkehrsfahnder einen offenbar betrunkenen Autofahrer auf der Ohsener Straße.

veröffentlicht am 07.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 06:21 Uhr

270_008_5121272_hm201_0701.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der erste Verkehrsunfall ereignete sich um 8.35 Uhr am tündernschen Bahnhof an der Bahnunterführung: Ein 20-jähriger Mann aus Bodenwerder, der mit seinem Fiat auf der Landesstraße 424 von Hagenohsen in Richtung Hameln unterwegs war, hatte im Kurvenbereich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Das Auto prallte frontal gegen eine Betonwand. Die Unfallursache ist noch unbekannt.

Um 20.01 Uhr krachte es auf der Bundesstraße 217. Ein 36-jähriger Hamelner fuhr in Richtung Rohrsen. Vor ihm befand sich ein Skoda, dessen Fahrer in Höhe der Ortschaft Hilligsfeld vor einer 70er-Zone bremste. Der Mann im Fiat Ducato habe das zu spät bemerkt, berichtet Kommissar Dirk Barnert. Folge: Der Transporter prallte gegen den Skoda. Dadurch wurde der Pkw in einen Straßengraben geschleudert. Der 34-jährige Autofahrer erlitt Verletzungen.

Bereits am Mittag zogen Polizisten in Hameln einen 47-Jährigen aus Bad Münder aus dem Verkehr. Während einer Verkehrskontrolle hielten sie den Mitsubishi des Mannes auf der Ohsener Straße um 12.51 Uhr an. Weil der Fahrer nach Alkohol roch, musste er in ein Messgerät pusten. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,42 Promille. Die Beamten forderten einen Arzt an. In der Wache wurde bei dem Münderaner eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein des mutmaßlichen Verkehrsstraftäters wurde sichergestellt.

Der von einem Kleintransporter erfasste Skoda geriet ins Schleudern und blieb auf der Seite in einem Graben neben der B 217 liegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt