weather-image
15°
×

Zwei Jahre und zehn Monate für Geldfälscher

veröffentlicht am 04.04.2013 um 16:37 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:32 Uhr

Hameln/Hannover (ube). Seine Blüten haben ihn in den Knast gebracht – schon seit Mitte Oktober sitzt der Hamelner Mehmet M. in Untersuchungshaft. Seit Donnerstagnachmittag weiß er, dass er wohl noch länger im Gefängnis bleiben wird. Die 3. Große Strafkammer hat den mutmaßlichen Kopf der Falschmünzer-Clique zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten verurteilt – wegen gewerbsmäßiger Geldfälschung.

Sehr zufrieden kann Alexei R. (24) sein. Der Zeitsoldat kommt mit zwei Jahren auf Bewährung davon. Mit Erleichterung nahm auch Mesut U. (22) das Urteil auf: 90 Tagessätze a 40 Euro (3600 Euro). 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige