weather-image
24°

Aktion der Bundespolizei sorgt für Aufsehen in der Innenstadt / Taten gehen zurück bis 2010

Zwei Festnahmen nach Razzia gegen Schleuser

Hameln (tis). Gestern in der Osterstraße: Blaue Fahrzeuge, schon von weitem erkennbar als Kfz der Polizei, werden in der Fußgängerzone geparkt, Beamte gehen ihren Pflichten nach, argwöhnisch betrachtet von Passanten. Alle fragen sich, was für eine Art von Einsatz das wohl ist. Schnell aber stellt sich heraus: Es geht um eine Schleuserbande.D ie Bundespolizei hat im Auftrag der Staatsanwaltschaft Stendal eine größere Durchsuchungsaktion in zwei vietnamesischen Betrieben und mehreren Wohnungen durchgeführt. Bei dem von der Behörde in Stendal geführten Verfahren geht es um den Verdacht der gewerblichen Einschleusung von Ausländern. Zeitgleich liefen Durchsuchungen auch in Sachsen-Anhalt, wo der Schwerpunkt lag. In Hameln wurden zwei Personen festgenommen. Über die Einzelheiten konnte die Staatsanwaltschaft Stendal gestern aber noch keine Angaben machen, da es sich um „ein sehr umfangreiches Verfahren“ handelt.

veröffentlicht am 13.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 05:21 Uhr

270_008_5560734_hm101_1306.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?