weather-image
17°
×

Zweckbündnis hält Forum Fußgängerzone für eine Farce

veröffentlicht am 10.07.2009 um 19:38 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Hameln (ni). Das Zweckbündnis gegen die Neugestaltung der Fußgängerzone teilt aus: In einem offenen Brief werfen die organisierten Anhänger einer „kleinen Lösung“ Rat und Verwaltung vor, die von 11 316 Hamelnern im Rahmen des Bürgerentscheides geäußerte Ablehnung der offiziellen Planung zu ignorieren, das Gespräch mit den Kritikern zu meiden und das Forum Fußgängerzone für die Durchsetzung der eigenen Vorstellungen zu missbrauchen. 

 In den Augen des Zweckbündnisses entpuppte sich das Forum als Farce. Der Moderator habe lediglich den aktuellen Stand der Fußgängerzonen-Planung dargestellt; die von vielen Einwohnern und dem Zweckbündnis geforderte „kleine Lösung“ sei mit keinem Wort erwähnt worden. An Rat und Verwaltung richtet die Gruppe die Forderung, endlich konkrete Vorschläge für eine preiswertere Alternative zum gegenwärtigen Konzept auszuarbeiten.
 Dem Forum  spricht das Zweckbündnis jede Legitimation ab, ein Votum für die Bürger der Stadt abgeben zu können. Solange Verwaltungsmitarbeiter und Politiker in dem Gremium nicht nur zu Sachfragen Stellung nähmen, sondern sich in die Diskussion einmischten und mit abstimmten, könne nicht die Rede davon sein, dass es hier um die Meinung der Bürger gehe, so Bündnissprecher Ralf Hermes.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige