weather-image
23°

Fahnder nehmen erneut mutmaßlichen Dealer fest / Spezialeinheit im Einsatz

Zugriff am Drogen-Depot

HAMELN. Verdeckt arbeitende Drogenfahnder aus Hameln und Polizisten einer Spezialeinheit aus Hannover haben in der Nordstadt einen mutmaßlichen Rauschgift-Dealer dingfest gemacht. Der Mann soll gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin und einer weiteren Person mehrere Kilogramm Marihuana und zudem harte Drogen nach Hameln in ein Versteck gebracht haben, teilten Staatsanwaltschaft Hannover und Polizeiinspektion Hameln/Holzminden am Freitag auf Nachfrage der Dewezet mit. An dem Depot sei schließlich der Zugriff erfolgt.

veröffentlicht am 12.04.2019 um 15:27 Uhr

Bei Wohnungsdurchsuchungen sichergestellt: mehrere Kilogramm Marihuana und harte Drogen. Foto: Polizei
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Offenbar wiegen die von den Ermittlern zusammengetragenen Beweise und Indizien schwer. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen Haftbefehl gegen den Mann – ein Richter ordnete Untersuchungshaft an.

Bereits am 27. März hatten Fahnder einer Zivilstreife nach einem Hinweis aus der Bevölkerung in Hameln einen mutmaßlichen Dealer dingfest gemacht. Am Körper des Hamelners und in der Wohnung des Tatverdächtigen seien Drogen gefunden worden, hieß es. „Es geht um Marihuana im Kilobereich“, sagte am Freitag der Erste Kriminalhauptkommissar Frank Beißner, der das auch für Drogendelikte zuständige 2. Fachkommissariat leitet. Der Hamelner war seinerzeit von einer Frau dabei beobachtet worden, wie er mutmaßlich mit Rauschgift handelte. Der Verdächtige sitzt seitdem hinter Gittern. Die Verhaftung im März und der aktuelle Zugriff stünden im Zusammenhang, sagte Beißner.

Bei den in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Nordstadt durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen seien noch andere Beweismittel und Wertgegenstände sichergestellt worden, hieß es. Mit weiteren Angaben halten sich Staatsanwaltschaft und Drogenfahndung zurück, um die Ermittlungen nicht zu gefährden. „Während sich der Mann in Untersuchungshaft befindet, wurden die anderen Personen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zunächst entlassen“, sagte Beißner.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?