weather-image
21°
×

Zug erfasst Mann - tot

veröffentlicht am 02.07.2012 um 19:08 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (ube). In der Nähe des Bahnübergangs an der Süntelstraße in Hameln ist gestern gegen 15.30 Uhr ein Mann von einem Zug erfasst worden. Ein Notarzt-Team behandelte das Opfer, brachte es ins Sana-Klinikum. Dort erlag der Mann kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen. Seine Identität war am Abend noch unbekannt.

Der Lok-Führer der Nordwestbahn sei abgelöst worden, hieß es.
 Feuerwehrleute unterstützten den Rettungsdienst und halfen den etwa 30 Fahrgästen aus dem Personenzug, begleiteten sie zu einem Bus. „Wir mussten die Leute herausheben, denn der Höhenunterschied zwischen Ausstieg und Gleisbett betrug an dieser Stelle mehr als 60 Zentimeter“, sagt Hauptbrandmeister Michael Wömpener.
 Der Unfall löste einen Großeinsatz aus. Neben Notarzt- und Rettungswagen, dem Feuerwehr-Rüstzug und mehreren Streifenwagen rückten auch Notfall-Manager der Nordwestbahn und der Deutschen Bahn aus. Eine Fahrspur der Süntelstraße war durch Einsatzfahrzeuge blockiert. Die Bahnstrecke Hameln-Löhne wurde bis 17.52 Uhr gesperrt. Drei Züge fielen aus. Die Nordwestbahn richtete zwischen Hameln und Hessisch Oldendorf einen Schienenersatzverkehr ein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige