weather-image
10°

Kreditgeschäft leidet unter schwächelndem Immobilienmarkt – Sparda-Bank dennoch stabil

Zu wenig Betongold

Hameln. Die Geschäfte der Sparda-Bank in Hameln sind im Jahr 2015 ohne größere Ausreißer nach oben oder nach unten stabil geblieben. Die Zahlen für das Geschäftsjahr bezeichnet Geschäftsstellenleiter Dirk Zimmermann als „zufriedenstellend“. Die Sparda-Bank hat knapp 13 800 Kunden, verwaltet 9000 Girokonten und ist laut Zimmermann in rund 14 Prozent der Hamelner Haushalte „zu Hause“.

veröffentlicht am 02.03.2016 um 17:41 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 17:21 Uhr

Sparda Bank Zimmermann Steinbrink

Autor:

von thomas thimm
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die im Vergleich zum Vorjahr trotz extrem niedriger Habenzinsen um vier Prozent auf 146,3 Millionen Euro gestiegenen Kundeneinlagen dokumentieren ein eher konservatives Anlageverhalten. „Unsere Kunden sind zurückhaltend im Wertpapier- und Anlagengeschäft“, sagt Zimmermann. Das Kreditvolumen ist dagegen um 0,6 Prozent auf 135,1 Millionen Euro gesunken – und dass, obwohl die anhaltend niedrigen Zinsen theoretisch für mehr Investitionen sorgen müssten. Zimmermann begründet die Entwicklung in Hameln und Umgebung so: „Wir spüren das am Bau- und Immobilienmarkt: Käufer und Bauherren wären vorhanden, doch leider fehlt es an einem ausreichenden Angebot an Bauplätzen und zum Verkauf stehenden Immobilien.“ So sank 2015 im Vorjahresvergleich das Kreditneugeschäft von 19 auf 15,4 Millionen Euro. Unter dem Strich ist Zimmermann mit den Hamelner Sparda-Zahlen zufrieden – auch mit Blick auf die interne Hitliste der Sparda-Bank Hannover, zu der neben Hameln noch weitere 25 Geschäftsstellen gehören: „Im Ranking der 26 Geschäftsstellen der Sparda Hannover liegen wir auf Platz acht.“ Zwar folgt auch die Sparda Hannover in diesem Jahr dem allgemeinen Spartrend und schließt eine Filiale, doch betrifft dieses eine der beiden Geschäftsstellen in Bielefeld – für die Hamelner Filiale ist laut Zimmermann nur eine Veränderung geplant: Es wird personell leicht aufgestockt. Aktuell hat die Sparda in Hameln sieben Mitarbeiter.

Die Sparda-Bank Hannover weist für das vergangene Jahr eine Bilanzsumme von 4,6 Milliarden Euro (Vorjahr 4,5) aus, der Jahresüberschuss ist derweil auf 6,6 Millionen Euro gesunken (Vorjahr 6,8). Die Kundeneinlagen und die Baufinanzierungen sind jeweils um 100 Millionen Euro gestiegen, die Einlagen liegen nun bei 3,7 Milliarden und die Baufinanzierungen bei 2,9 Milliarden Euro. 458 Mitarbeiter verwalten zudem 223 400 Girokonten und 259 000 Mitglieder.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt