weather-image
×

Zu viel Technik macht manchem Kind zu schaffen

veröffentlicht am 27.06.2011 um 15:30 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Hameln (tis). Zum ersten Mal auf einem neuen Fahrrad? Gar nicht so einfach, wie manche Grundschulkinder aus Hameln gestern feststellen mussten. Weit über 500 Mädchen und Jungen machten mit bei dieser Fahrradprüfung, wo alljährlich auch offensichtlich wird, dass bei manchen noch Nachholbedarf in Bezug auf die motorischen Fähigkeiten besteht.

„Wir haben 560 Schulkinder aus den vierten Klassen der Hamelner Grundschulen bei unserem Radfahrtest auf Herz und Nieren geprüft“, sagt der Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Hameln, Andreas Hinz. Es galt einen Rundkurs im „echten“ Straßenverkehr zwischen Sedanstraße, 164er-Ring, Waterloostraße und Gröniger Straße zu absolvieren.

Schon im Vorfeld hatten die Hamelner Kontaktbeamten die Drahtesel der Teilnehmer überprüft. Gab es gestern dennoch Probleme mit der Verkehrssicherheit, standen Mitarbeiter der Jugendwerkstatt parat. Hinz zum Ergebnis der prüfung: „Was die neuen Fahrräder angeht, so gab es teilweise zu viel technische Ausrüstung, die nicht beherrscht wurde.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige