weather-image
26°
×

Zivilcourage wird doch nicht bestraft

veröffentlicht am 09.10.2014 um 17:51 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln (wft). Zivilcourage wird doch nicht bestraft. Diese Erfahrung durfte am Donnerstag  Dirk Golke in seiner Verhandlung vor dem Amtsgericht machen, die mit einem Freispruch endete. Der 49-Jährige hatte Einspruch gegen einen Strafbefehl über 600 Euro, ersatzweise 20 Tage Haft, eingelegt, in dem ihm die Staatsanwaltschaft Hannover zur Last gelegt hatte, über eine ehemalige Mieterin des Hauses, in dem er lebt, „wider besseres Wissen eine Behauptung tatsächlicher Art aufgestellt zu haben, die geeignet ist, eine behördliche Maßnahme“ gegen die Betroffene herbeizuführen. Im Klartext: Golke soll ihr fälschlich bei einer Behörde, dem Veterinäramt, eine Misshandlung ihres Hundes vorgeworfen haben, um die Behörde zu veranlassen, gegen sie vorzugehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige