weather-image
16°

Zeiger drehen sich schon wieder nicht

Zeit steht still an der Marktkirche

HAMELN. Sie tickt schon wieder nicht richtig: An der Turmuhr der Marktkirche ist es Schlag acht – und das sogar rund um die Uhr.

veröffentlicht am 03.04.2018 um 17:32 Uhr
aktualisiert am 03.04.2018 um 20:00 Uhr

Acht Uhr zeigt die Turmuhr der Marktkirche an – sie ist aus ungeklärten Gründen stehengeblieben. Foto: dana
Lars Lindhorst

Autor

Lars Lindhorst Reporter zur Autorenseite

Mehrere Leser berichteten am Lesertelefon davon, dass sich an der Uhr der Kirche – knapp drei Monate, nachdem die Dewezet schon einmal darüber schrieb – offenbar erneut kein Zeiger dreht.

Diesen Umstand bestätigt Michael Bräunig, Küster der Marktkirchengemeinde. Die Uhr sei am Ostersonntag aus bisher unerklärlichen Gründen stehengeblieben. Eine Ursache konnte noch nicht gefunden werden. Aber am Mittwoch (4. April) soll eine Spezialfirma der Ursache auf den Grund gehen.

Bräunig vermutet zunächst, dass die Schnittstelle zwischen funkgesteuerter Zeitübermittlung und mechanischem Uhrwerk nicht funktioniere. Nur eine Vermutung bislang – die Dewezet bleibt deshalb dran am Thema.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?