weather-image
13°

Möbel-Heinrich-Umbau nach 13 Monaten abgeschlossen / Aktionen am Wochenende

Zahl der Mitarbeiter verdoppelt

Hameln. Eine dreijährige Planungszeit, Investitionen von rund 18 Millionen Euro und eine fast dreimal so große Verkaufsfläche wie vor dem Umbau: Zahlen, mit denen Möbel Heinrich anlässlich der Neueröffnung der Filiale Hameln an der Werkstraße aufwartet. „Um den Bau an der Stelle zu ermöglichen, mussten einige Klippen überwunden werden“, heißt es in einer Presseinformation. Filialleiter Christian Krückeberg bekannte gestern, dass eine aufreibende Zeit hinter ihm und dem Team liege – schließlich ging der Verkauf während der 13-monatigen Bauphase weiter.

veröffentlicht am 01.10.2014 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:08 Uhr

270_008_7474024_hm109_Dana_0210.jpg
Kerstin Hasewinkel

Autor

Kerstin Hasewinkel Stv. Redaktionsleiterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der erste Spatenstich erfolgte im September 2013 – Start für eine Großbaustelle an einem der markanten Einkaufszentren in Hameln am Multimarkt, deren Entwicklung Schritt für Schritt von Schaulustigen verfolgt wurde. Nach dem Abriss von Möbel Tospann entstand der Anbau mit dem neu gestalteten Eingangsbereich und 300 Parkplätzen. Der Standort Hameln reiht sich mit der Erweiterung der Verkaufsfläche von 8000 auf 20 000 Quadratmeter in die Reihe der großen Möbelhäuser der Region – wie etwa Porta in Altwarmbüchen oder Minden – ein, auch wenn laut Krückeberg der Standort Bad Nenndorf das Flaggschiff der Heinrich-Kette bleibe. „Unser Einzugsbereich war schon immer groß“, sagt Krückeberg, und jetzt werde er sicherlich noch größer – bis Hildesheim, Holzminden oder Lemgo.

Die Erweiterung von Verkaufsfläche und Angebot – 80 Markenstudios rund ums Wohnen, Schlafen und Kochen, Polstermeile mit 250 Garnituren und Einzelsesseln, 150 Schlafzimmer und Einzelbetten sowie ein Küchencenter mit über 70 Markenküchen – wirkt sich auch auf eine weitere, für den Wirtschaftsstandort Hameln nicht unerhebliche Zahl aus: Laut Krückeberg arbeiten aktuell 120 Mitarbeiter in der Filiale; das ist gegenüber früher mehr als eine Verdopplung.

Für den Familienausflug in die Einkaufswelt hält das neue Möbelhaus übrigens als neues Kundenrestaurant seit Juli die „Kotelettschmiede“ bereit. Und es gibt einen Kinderhort, in dem die Jungen und Mädchen spielen können, während ihre Eltern einkaufen. Einen ersten Besucherandrang erwartet Krückeberg am bevorstehenden Wochenende, an dem neben zahlreichen Eröffnungsangeboten auch weitere Überraschungen geplant sind. Bei einem Gewinnspiel zur Neueröffnung gibt es viele Preise zu gewinnen; als Hauptpreis ein „VW up“ im Wert von rund 10 000 Euro, außerdem viele Warengutscheine von 50 bis 5000 Euro. Höhepunkt der Eröffnungsfeierlichkeiten soll der verkaufsoffene am Sonntag, 5. Oktober, von 13 bis 18 Uhr sein.

Eine Infografik mit allen Daten und Fakten gibt es auf www.dewezet.de

Die Verkaufsfläche bei Möbel Heinrich ist von 8000 auf 20 000 Quadratmeter erweitert worden.Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt