weather-image
Hamelner bietet Treffpunkt zum Bolzen an

Yalcin Uzun: Wie sich der Inhaber einer Shisha-Bar engagiert

HAMELN. Yalcin Uzun studiert Wirtschaftswissenschaften in Paderborn, betreibt eine Shisha-Bar – und bietet Hamelnern einen Treffpunkt zum Bolzen. Ihm geht es um mehr als Fußballspielen.

veröffentlicht am 30.11.2018 um 13:36 Uhr

270_0008_8211154_hm_2411_yalcin_uzun_mo_2
Muschik, Moritz

Autor

Moritz Muschik Volontär zur Autorenseite

Yalcin Uzun hat eine große Sporttasche dabei und einen Fußball in der Hand. Vor der Rattenfänger-Halle warten schon einige Hamelner auf ihn. Über eine WhatsApp-Gruppe haben sie sich zum Kicken verabredet. „Seit wann seid ihr schon da?“, fragt der Student – und stößt die Tür zur Halle auf. Er wirft das Bayern-Trikot über, schnürt seine neonroten Hallenschuhe. Dann geht es los.

Seit rund zwei Jahren trifft sich Yalcin Uzun immer donnerstags mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, um zu bolzen. „Keiner muss sich an- oder abmelden, es gibt keine Strafenkataloge“, sagt der 27-Jährige mit kurdischen Wurzeln. Am offiziellen Spielbetrieb nimmt die Gruppe nicht teil. Diese Unverbindlichkeit kommt an: Sind es am Anfang noch acht Hamelner in der Halle, trudeln mit der Zeit immer mehr Fußballinteressierte ein. „Wir verabreden uns über eine Gruppe bei WhatsApp, in der Halle sind wir meist zehn bis 25 Leute“, erzählt Uzun. Mal kommen neue Leute hinzu, mal treffen sich alte Freunde.

Viele Sportvereine dagegen plagen sich mit Nachwuchssorgen. „Ich kenne talentierte Jungs, die mit festen Strukturen und Verpflichtungen in Vereinen nicht so klarkommen“, sagt der Hamelner. Getragen wird sein Angebot vom „Bündnis der Ezidischen Jugend“, das bundesweit vertreten ist und 2014 als Verein gegründet wurde. „Anfangs wollten wir Flüchtlingen etwas anbieten und haben uns dann überlegt, auch andere Hamelner anzusprechen“, erklärt Uzun, der selbst leidenschaftlicher Fußballer ist. „Der Sport verbindet jeden, egal, aus welcher Ecke der Welt du kommst“, meint der 27-Jährige. So ließen sich auch andere Werte wie Respekt oder Teamgeist vermitteln. „Und Hamelner lernen sich untereinander kennen.“

dggwrgwr
  • „Einfach mal rauskommen, was zusammen machen, ein bisschen zocken“: Das Angebot von Yalcin Uzun wird gut angenommen. Meist sind es zehn bis 25 Hamelner, die sich zum unverbindlichen Kicken in der Rattenfänger-Halle treffen. Foto: mo

Das Angebot kommt bei den Fußballern in der Halle gut an. Baris Erdogan zum Beispiel sagt: „Einfach mal rauskommen, was zusammen machen, ein bisschen zocken.“ Nur eben nicht an der Spielkonsole vor dem Fernseher, sondern im echten Leben. „Du musst ja theoretisch nicht mal rausgehen, um etwas mitzukriegen“, ergänzt Uzun. „Du guckst einmal bei Facebook rein und bist auf dem neuesten Stand.“ Erdogan findet sein Angebot daher „brutal gut“. Seinen Kumpel Yalcin kennt er schon länger. „Er ist sehr sozial“, sagt der Hamelner. „Beim Essen am Tisch liest er Nachrichten auf seinem Handy – auch von Freunden, um zu helfen.“

Wo kommen wir hin, wenn jeder nur an sich denkt?

Yalcin Uzun

Das Engagement ist Yalcin Uzun wichtig. „Wenn jeder die Welt ein Stück besser machen möchte, lässt sich viel erreichen“, meint er. „Das klingt immer so romantisch. Aber wenn jeder nur an sich denkt: Wo kommen wir dahin?“ Er selbst hat sechs Geschwister. „Unsere Eltern haben immer viel Wert auf Bildung gelegt“, sagt er. Nach dem Abitur am Albert-Einstein-Gymnasium arbeitet er in der Disco „Blondie“ und im Kino. Um einem Freund zu helfen, übernimmt er die inzwischen geschlossene Cocktailbar „El Solin“ zeitweise als Geschäftsführer – ohne Vorkenntnisse in der Gastronomie. „Dann habe ich mein Studium angefangen und gemerkt: Ich möchte nebenbei etwas verdienen.“ Während er in Paderborn Wirtschaftswissenschaften studiert, ist er seit zwei Jahren auch Inhaber der Shisha-Bar „Classic“ in der Papenstraße.

Ob er ein Machertyp ist? „Das müssen andere beurteilen“, sagt Uzun bescheiden. Er möchte sich immer weiterentwickeln, sich Wissen aneignen, reflektieren. „Sobald du denkst, du weißt was, weißt du eigentlich nichts“, sagt er. Seine Kumpels zumindest wissen zu schätzen, was er auf die Beine stellt – zum Beispiel den Treffpunkt zum Bolzen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt