weather-image
10°

XXL-Batterie im Trend: Silvester soll’s krachen

veröffentlicht am 27.12.2012 um 16:44 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Verbundfeuerwerke von Jahr zu Jahr beliebter / Hamelner Altstadt wegen Brandgefahr tabu

Hameln (jbr). Wie jede andere Branche unterliegt auch das Geschäft mit Rakete, Vulkan & Co. zu Silvester bestimmten Trends. „Ein Highlight in diesem Jahr ist ein neues Verbundfeuerwerk, bei dem 14 Batterien in einem Karton miteinander vernetzt sind“, sagt Feuerwerker Bernd Orlea.

„Für einmal anzünden gibt’s 217 Schuss am Stück“, erklärt er den Vorteil dieses Feuerwerks und weiß: „Der Trend geht schon seit Jahren zu immer größeren Boxen im XXL-Format“. Die Technik dafür werde stetig verfeinert.
Zu weiteren Rennern in dieser Saison zählt Orlea einen Vulkan mit einer sechs Meter hohen Fontäne aus blauen Sternen, der 50 Sekunden lang goldene Funken gen Himmel sprüht. Aber auch Raketen, die Klassiker unter den Feuerwerkskörpern, seien nach wie vor beliebt, während das Interesse an Böllern zu schwinden scheint.
Zu welchen Feuerwerkskörpern man auch greift – zwei Dinge sollten unbedingt beachtet werden: „Vor dem Böllern gründlich die Bedienungsanleitung lesen und beim Anzünden darauf achten, den Kopf nicht über das Feuerwerk zu halten, stattdessen seitlich stehen“, empfiehlt Orlea. Sicheres und legales Feuerwerk sei an dem Prüfsiegel des Bundesamtes für Materialforschung und -prüfung, der sogenannten BAM-Nummer, zu erkennen. Ware ohne diese Nummer sei illegal und dürfe nicht verkauft werden. Orlea rät allein aus Sicherheitsgründen die Finger von diesen Artikeln zu lassen, auch wenn diese meist kostengünstiger verkauft würden. Am Freitag startet der Verkauf von Feuerwerk, der den Herstellern im letzten Jahr rund 115 Millionen Euro eingebracht hat.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt