weather-image
16°

Wurde das Schaf in den Tod gehetzt? Jäger und Züchter üben Kritik

veröffentlicht am 06.02.2013 um 17:37 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Christian Parday erlöst das schwer verletzte Tier.  Foto: Dana

Hameln (CK). Nach der dramatischen Tierrettung in einem ehemaligen Steinbruch an der Klütstraße – ein Schaf musste aufgrund schwerer Verletzungen getötet werden, ein Hund wurde von Feuerwehrmännern von einem Felsvorsprung gerettet – gibt es kritische Stimmen und Schuldzuweisungen nach mehreren Seiten.

Da ist zum Einen der Schäfer und Imker Christian Pardey. Er hatte das abgestürzte Schaf schließlich erlöst – „es war aber nicht mein eigenes, sondern stammt aus dem Bereich Hessisch Oldendorf und ist schon vor geraumer Zeit von der Herde weggehetzt worden“ – auf diese Feststellung legt der Züchter wert. Schon seit langer Zeit habe er versucht, das abgängige Schaf zurückzutreiben. Zu dem unglücklichen Vorfall ist es seiner Meinung nach gekommen, weil der Retriever-Mix dem in Panik geratenen Schaf hinterhergesprungen und selbst nur durch ein Wunder gerettet worden sei. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt
X
Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

Noch kein Digital-Abo?