weather-image
33°

Info- und Denkpfad im Bürgergarten richtet sich an Kinder, Erwachsene und Demenzkranke

Wo Wege der Erinnerung auf die Sprünge helfen

Hameln (kar). Sinneswahrnehmungen – sie bilden Brücken zum Gehirn, aktivieren das Gedächtnis, wecken Erinnerungen, die mitunter schon lange verschüttet waren. Wie wichtig Sehen, Riechen, Fühlen und Hören ist, weiß Marion Sterner aus ihrer Arbeit mit Demenzkranken. Die Leiterin des A.R.A., des städtischen Treffpunktes für die 2. Lebenshälfte, hat dieses Wissen um den Wert von Sinnesreizen genutzt, um „Wege der Erinnerung“ ins Leben zu rufen, die nicht für Demenzkranke, sondern auch für Kinder und Erwachsene spannend werden sollen und quasi vor unserer Haustür liegen: im Bürgergarten. „Da ist praktisch schon das Feld schon vorhanden, es muss nur für den Info- und Denkpfad aufbereitet werden“, sagt sie. Das Konzept hat Sterner in Kooperation mit Altenpflegeschülern aus Emmerthal entwickelt: „Es ist mit den Jahreszeiten verknüpft und wird saisonal gestaltet“, erklärt die A.R.A.-Leiterin. Im Winter sei von Blumen und Käutern zwar noch fast nichts zu sehen – Themen, über die an den vier Stationen informiert wird, aber gibt es durchaus: „Wo sind die Insekten im Winter?“, „Was machen die Vögel in der kalten Jahreszeit?“, „Wie überleben Fische unter dem Eis?“ sind Fragen, denen Sterner jetzt nachgeht.

veröffentlicht am 01.02.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 05:41 Uhr

270_008_4450472_hm301_0202.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Tatsächlich: Unter dem Eis des Teichs im Bürgergarten schimmert es Rot. Ein Goldfisch. Eingefroren? Kaum merklich bewegt sich das Tier, taucht tiefer ab. Unter dieser Eisschicht gibt es Leben. So etwas interessiert Kinder, ist Marion Sterner sicher. Ein Wintergedicht von Christian Morgenstern und ein Quiz, dessen Lösungen auf der Rückseite des eingeschweißten Blattes stehen, komplettieren die winterlichen Denkanstöße.

„Im Frühling fällt das üppiger aus“, freut sich Sterner schon auf die wärmere Jahreszeit. Und wenn im Sommer die Kräuterspirale mit ihren Thymian-, Oregano- und Rosmarin-Pflanzen mediterrane Erinnerungen weckt, oder Rosen ihren betörenden Duft entfalten – dann, meint Marion Sterner, greifen die Sinneseindrücke richtig und „machen dem Kopf Beine“. So lautet denn auch das Motto für die „Wege der Erinnerung“. Einen Traumfänger und Klanghölzer will Sterner bereits im Frühjahr installieren lassen und die Informationen, Geschichten und Rätsel an den Stationen regelmäßig austauschen und auf die Jahreszeiten abstimmen. Kräuter und Blumen sehen und riechen, die Struktur von Baumstämmen erfühlen, den windbewegten Lauten der Klanghölzer lauschen – Marion Sterner glaubt fest daran, dass die „Wege der Erinnerung“ ein Erfolg werden: „Demenzkranke bewegen sich gern“, weiß sie aus Erfahrung und hofft, dass auch viele andere diesen Denkpfad nutzen.

An vier Stationen werden auf den „Wegen der Erinnerung“ im Bürgergarten Fragen angeschnitten, gibt es Rätsel, Gedichte, kleine Geschichten: Das Konzept hat Marion Sterner gemeinsam mit Altenpflegeschülern entwickelt. Dabei spielen Sinneseindrücke eine Rolle, wie zum Beispiel der Duft von Kräutern.

Fotos: Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?