weather-image
26°
Walk-Acts der Künstlergruppe „varia bel“ mischen sich unter die Ballgäste

Wo geheimnisvolle Wesen aus einer fremden Welt die Fantasie beflügeln

Von Karin Rohr

veröffentlicht am 08.02.2009 um 17:54 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 12:41 Uhr

Geheimnisvolle Mischung aus mittelalterlicher und galaktischer F
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mystisch und märchenhaft mischen sie sich unter die Ballgäste: Prinzessin Gaspara, Lord Goldekan, Burgfräulein, Prinz, Herold und Bauer. Geheimnisvolle Gestalten aus einer fremden Welt. Sie fallen auf – die Walk-Acts bei der Sport-Gala, werden schon durch ihre mittelalterlichen Kostüme zum Blickfang, verblüffen aber auch immer wieder mit überraschenden Aktionen mitten im Publikum. Denn das wird angesprochen und integriert: „Wir nehmen jemanden mit und entlassen ihn wieder, wenn wir mit ihm eine schöne Pointe gefunden haben“, erklärt Wiebke Kögel von der Künstlergruppe „varia bel“ das Spiel der Walk-Acts.

Um so agieren zu können, braucht man künstlerische Verve, Erfahrung und eine feine Antenne im Umgang mit Menschen. „Wir müssen offen sein, wie ein Schwamm, und Gespür für die Situation entwickeln“, sagt die Künstlerin, die selbst schon in viele Rollen geschlüpft ist und ein Burgfräulein ebenso perfekt verkörpert wie die aristokratische Lady, die Marionette oder die lebende Puppe. „Spontan sein, auf die Leute zugehen und improvisieren können“, nennt Wiebke Kögel als Voraussetzungen für den Erfolg von Walk-Acts: „Die Bühne ist bei uns mitten im Leben. Da gilt es, aus einer Situation etwas zu machen.“

Allerdings nicht auf Kosten des Publikums. Es gibt Grenzen: „Wir führen niemanden vor, geben niemanden der Lächerlichkeit preis“, sagt Wiebke Kögel, die plumpe Anmache ablehnt: „Ich würde niemals zu einer Ballbesucherin sagen: Sie haben da ein schönes Kleid an, gibt’s das auch mit weniger Blumen?“ Heiterkeit wird bei der Künstlergruppe „varia bel“ subtiler erzeugt – durch verwirrende Blicke, überraschende Bewegungen, kapriziöse Auftritte, schrille Aktionen, durch seltsame Accessoires oder unsichtbare Mitspieler.

Improvisationsspiel

kostet viel Kraft

Wenn der Junker im mittelalterlichen Wams vor einer Ballbesucherin niederkniet, sich pathetisch an die Brust greift und Minnegedichte rezitiert, hat er die Lacher auf seiner Seite. Verblüffung und Heiterkeit erntet fraglos auch der zart gebaute Prinz, der eine Dame aus dem Publikum buchstäblich auf Händen trägt. Oder der Bauer, der es dem Junker gleichtun will und tolpatschig vor einer Dame in die Knie geht.

Variable Spielmöglichkeiten – hier erklärt sich auch der Name der Künstlergruppe – gibt es genug: „Man muss nur das Gespür dafür haben“, so Kögel. Und die Kraft. Denn: „So zu spielen ist ungemein anstrengend, man ist total angespannt und hinterher erledigt“, weiß die Künstlerin aus Erfahrung.

Die Walk-Act-Figuren entwickeln sich oft aus den Kostümen. Wie bei Burgfräulein Kunigunde: „Da komme ich zufällig an so ein Kostüm – und schon entsteht die Idee zu einem mittelalterlichen Spectaculum“, erzählt Kögel. Oder sie stößt plötzlich auf ein lächerlich altmodisches, viel zu kleines Sofa, das eigentlich nirgendwo hinpasst. „Wenn’s ins Auto geht, nehme ich’s mit“, hat sie damals gedacht. Es passte rein und war überdies nicht teuer. Die Basis für den Walk-Act „Tea Time – very british“ war gelegt. Was Wiebke Kögel und Gabor Fábiáns als Lady und Lord mit dem Sofa im Schlepptau daraus machten, erlebten die Gäste der Sport-Gala 2007 im herrlich verrückten, interaktiven Spiel.

Infos zur Künstlergruppe „varia bel“ gibt’s im Internet unter: www.varia-bel.de

Kniefall vor dem Burgfräulein: Die Walk-Acts der Künstlergruppe „varia bel“ überraschen mit ausgefallenen Kostümen und facettenreichem Improvisationsspiel.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare