weather-image
33°

FiZ bündelt Veranstaltungen in der Reihe „FamilienLeben“ / Guter Rat ist manchmal aber teuer

Wo Eltern noch was lernen können

Hameln (mafi). Oft sehen die Erwachsenen heute ganz schön alt aus: zum Beispiel, wenn sie die moderne Medienwelt durchschauen sollen, in der sich ihre Kinder so rasant bewegen wie früher mit dem Skateboard auf der Straße. „Besonders in jungen Familien gibt es viele offene Fragen bei der Erziehung“, sagt Bernd Himler, Leiter der Einrichtung „Familie im Zentrum“ (FiZ). Zwar liefern sich die zahlreichen Vereine und öffentlichen Einrichtungen in Hameln regelmäßig auch Antworten, doch nach Erfahrung der Beteiligten erreichen sie dabei oft nur einen begrenzten Zuhörerkreis. Das soll sich ändern – mithilfe des FiZ. „Wir wollen alle Träger verzahnen und die Angebote für Eltern bündeln“, erklärt Himler. So entstand die Idee für das „FamilienLeben“, einem Heft, in dem die Bildungsangebote für Eltern zusammengefasst werden. Das Heft mit dem Quartalsprogramm wird nicht nur in Kindergärten, Arztpraxen und anderen Stellen ausgelegt, sondern auch den 3300 Hamelner Familien zugeschickt, in denen Kinder im Alter zwischen 6 und 13 Jahren leben. So soll jeder die Chance haben, die für ihn passende Veranstaltung nicht zu verpassen.

veröffentlicht am 08.01.2013 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 21:21 Uhr

270_008_6091753_hm304_Wal_0901.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Etwa das Seminar „Was guckt ihr Kind?“ Unter dieser Überschrift gibt am morgigen Donnerstag, 10. Januar, ab 19 Uhr im FiZ (Osterstraße 46) Stefan Hollemann von der Landesstelle Jugendschutz Eltern Nachhilfe in der Mediennutzung ihrer Kinder. Das FiZ möchte in seinem Heft künftig alles auflisten, was einen breiteren Kreis von Erziehenden – das können auch die Großeltern sein – interessieren könnte. Eingebunden werden alle Einrichtungen mit entsprechenden Angeboten – vom Kinderschutzbund über die Paritäten und den Verein Lebenshilfe bis hin zur Kinderklinik und zu heimischen Therapeuten. Das aktuelle Programm, das Mitinitiatorin Julia Kraaz gestern im Detail vorstellte, enthält unter anderem Lehrveranstaltungen der Volkshochschule sowie Vorträge des Hamelner Forums und der Arbeitsagentur.

Himler bezeichnet das „FamilienLeben“ als „wichtigen Baustein für das Projekt Familie im Zentrum“. Durch die Bündelung werde das an Eltern gerichtete Angebot in der Stadt transparent. „So lässt sich zugleich erkennen, was noch fehlt“, meint Himler. Das FiZ verstehe sich grundsätzlich aber nicht als Zensor, der die Aufnahme einer Veranstaltung vom vermuteten Nutzen abhängig macht. So ist den FiZ-Mitarbeitern klar, dass sich zu dem Seminar „Starke Eltern – Starke Kinder“, das „die Erziehungskompetenz stärken“ will, wohl nicht gerade diejenigen anmelden werden, die es am nötigsten hätten. Dagegen spricht schon die Teilnahmegebühr von 108 Euro pro Person.

„Wir verstehen uns als Serviceeinrichtung für alle, nicht nur für eine bestimmte Gruppe“, betont der FiZ-Chef. Für Eltern, bei denen ein besonderer Beratungsbedarf entdeckt wird, gebe es die „niedrigschwellige Ansprache“ in den Kindergärten; sieben dieser Einrichtungen werden mit angegliederten Familienbüros wie das FiZ selbst durch Gelder der Eugen-Reintjes-Stiftung gefördert.

Das erste Quartalsprogramm von „FamilienLeben“ enthält 15 Termine, dazu gehören unter anderem:

Notfallmaßnahmen am Kind, Training, heute und am Mittwoch, 16. Januar, ab 19 Uhr im Familienbüro Klein Berkel.

Faszination Facebook, Vortrag, Dienstag, 15. Januar, ab 19.30 Uhr im FiZ.

Kaiserschnitt – die etwas andere Geburt, Vortrag von Anja Becker, Therapeutin für emotionale Erste Hilfe und bindungsfördernde Körper- und Gesprächsarbeit, Mittwoch, 23. Januar, 19.30 bis 21.30 im FiZ.

Wie die Rückkehr in den Beruf gelingen kann, Vortrag zum Wiedereinstieg nach einer längeren Phase der Elternzeit, Mittwoch, 23. Januar, 8 bis 10 Uhr im Familienbüro Rohrsen sowie Dienstag, 29. Januar, 15.30 bis 17.30 Uhr im Familienbüro Klein Berkel.

Jung, deutsch, Taliban, Vortrag von Redakteur Wolf Schmidt (taz) über die militante islamistische Jugendszene, Hamelner Forum, Donnerstag, 14. Februar, ab 19 Uhr im Lalu (Hefehof), Kosten: 7,50 Euro, ermäßigt 5,00 Euro.

Alles Banane? Vortrag zur gesunden Ernährung von Kindern und Jugendlichen durch Ökotrophologin Stefanie Huter, Donnerstag, 21. Februar, ab 19.30 Uhr im FiZ.

Gut reden – aber wie? Mit Kindern sprechen, Seminar der Volkshochschule (Sedanstraße), Donnerstag, 7. März, 18.15 bis 21.15 Uhr, Kosten: 18 Euro pro Person.

Interessenten sollen sich zu den Terminen jeweils beim Veranstalter anmelden. Nähere Informationen beim FiZ, Telefon 05151/202-3456 (montags bis freitags 10 bis 18 Uhr, samstags 10 bis 13 Uhr), oder per E-Mail an familie@ hameln.de; Internet: www.fiz. hameln.de

Das Veranstaltungsheft „FamilienLeben“ erscheint quartalsweise. Es wird in den Kindertagesstätten ausgelegt und den Eltern der Schulkinder bis 13 Jahre automatisch zugeschickt. Foto: Wal



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?