weather-image
×

Sondersitzung: Deutsche Bank spielt mit dem Gedanken, die Postbank zu verkaufen

Wird heute die Zukunft des BHW entschieden?

veröffentlicht am 24.04.2015 um 10:06 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Hameln. Es könnte ein Schicksalstag für die Mitarbeiter des Hamelner BHW werden. Die Deutsche Bank spielt mit dem Gedanken die Postbank zu verkaufen. Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank hat heute (Freitag) eine außerordentliche Sitzung einberufen. Entscheidungen über die künftige Strategie des Hauses werden erwartet – und das betrifft auch die Zukunft des BHW.

Am Donnerstag waren deshalb 1500 Postbank-Mitarbeiterin Hameln auf die Straße gegangen, um für die Verlängerung des bestehenden Kündigungsschutzes bis 2020 zu demonstrieren. Laut Gesamtbetriebsratsvorsitzender Timo Heider sei dies sehr wichtig, falls die Deutsche Bank die Postbank verkaufen sollte.

++ Um 15 Uhr hat die Aufsichtsratssitzung begonnen. Eine Ende wird gegen 23 Uhr erwartet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt