weather-image
28°
Evangelische Jugend Hameln-Pyrmont nimmt beim Jahresempfang 53 neue Teamerinnen und Teamer auf

„Wir wollen mit anpacken, wo es bunt und laut zugeht“

Hameln. „Kompromisslos hier“. Unter diesem vielsagenden Titel fand der diesjährige Jahresempfang der Evangelischen Jugend Hameln-Pyrmont im Hamelner Münster statt. Das Motto ist das gleiche, das sich die heimische Jugendsparte der Evangelisch-lutherischen Kirche für das kommende Jahr auf die Fahne geschrieben hat. Es will sagen: Taucht in eurem Alltag nicht zu oft in die virtuelle Welt ab und lasst dadurch oftmals das wirkliche Leben an euch vorbeirauschen. Mischt euch lieber unter die Menschen! „Wir sind da, wo Ideen gebraucht werden und wir wollen mit anpacken, wo es bunt und laut zugeht“, heißt es dazu vom Jugenddienst.

veröffentlicht am 30.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 09:21 Uhr

270_008_6822597_hm204_3012.jpg

Autor:

Birgit Sterner
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auch in diesem Jahr war der Jahresempfang wieder mit einem sehr humorvollen Programm gespickt, für dessen Inhalt der amtierende Jugendkonventvorstand sowie das Kooperationsteam des Evangelischen Jugenddienstes zuständig war. Die neuen Programmhefte hielten wie immer druckfrisch „Einzug“ und wurden mit einem überschwänglichen Applaus der rund 100 jugendlichen Besucher begrüßt.

Ein weiterer wichtiger Programmpunkt des Abends neben dem Jahresmotto war die Aufnahme der neuen Teamer im Kreise der Akteure mit Verantwortung bei der Evangelischen Jugend Hameln-Pyrmont. Unter den 53 neuen Teamerinnen und Teamern sind auch Sina Atapattu und Laura Noh aus Afferde. Beide haben die nötige Qualifikation über Wissen und Fähigkeiten im Umgang mit Jugendlichen bei dem fünftägigen Gruppenleiterkurs (GLK) im Herbst in Bergkirchen erhalten. Nach erfolgreicher Absolvierung des GLK dürfen sie sich nun offiziell „Teamerinnen“ nennen und haben den dazugehörigen Anstecker, das Kreuz auf der Weltkugel, an diesem Abend feierlich überreicht bekommen. Beide freuen sich auf die Aufgabe. „Wir haben bisher viele neue Leute kennengelernt, es ist eine gute Möglichkeit sich weiterzuentwickeln“, sagen beide. Im kommenden Jahr möchten sie im Sommer die Jugendfreizeit nach Ameland begleiten und sich in ihrer eigenen Kirchengemeinde bei der Kinderkirche, den Vorkonfirmanden, Konfirmanden und dem Kinderferienprojekt engagieren.

2014 bietet die Evangelische Jugend Hameln-Pyrmont zehn Spirit@Work Jugendgottesdienste und acht Freizeiten an. Unter die zehn Seminare fällt im Frühjahr und Herbst je ein neuer Gruppenleiterkurs für zukünftige Teamer. Bei den sechs angebotenen Events ist auch wieder der dreitägige Besuch im Landesjugendcamp in Verden dabei. Für den unterhaltenden Teil des Jahresempfangs sorgten in diesem Jahr die Band Ricardo und der Kinderzirkus „Gerhardi“ von der Paul-Gerhard Gemeinde.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare