weather-image
23°

„Aktive Bürgergruppe“ tritt bei Wahl zum Kreistag, Salzhemmendorfer Rat und Ortsräten an

„Wir wollen die politische Kultur verbessern“

Hameln. Sie wollen Freundlichkeit in die Politik bringen und Bürgernähe praktizieren. Im Wahlkreis III, Coppenbrügge/Salzhemmendorf, bewirbt sich die „Aktive Bürgergruppe“ um Sitze im Kreistag sowie um Mandate im Salzhemmendorfer Gemeinderat nebst den dazugehörenden Ortsräten. „Aus Spaß an der Politik und am Mitgestalten der Heimat“, wie Vorsitzender Thomas Hampe erklärt. In Kurzinterviews stellt die Dewezet Bewerber vor, die bislang nicht in den Parlamenten vertreten sind.

veröffentlicht am 06.09.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 12.01.2017 um 22:03 Uhr

Thomas Hampe
Hans-Joachim-Weiß-Redakteur-Lokales-Hameln-Dewezet

Autor

Hans-Joachim Weiß Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Was war ausschlaggebend für eine Kandidatur der Aktiven Bürgergruppe bei der Gemeinderatswahl in Salzhemmendorf und für den Kreistag?

Wir sind unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Beweggründen und trotzdem vereint uns der Wille, die politische Kultur – den Umgang miteinander – zu verbessern, denn wir alle haben die Erfahrung gemacht, als aktive Bürger nicht ernst genommen zu werden. Trotz sachlich fundierter Argumentationen. Die Kreiswahl ist eine Ebene der Kommunalpolitik, es ist doch nur logisch, dass wir auch dort kandidieren. Sicherlich wird diese Frage auch den Parteien gestellt, auf deren Antwort sind wir wirklich gespannt.

Worin unterscheidet sich Ihre Gruppierung von den etablierten Parteien und anderen Wählergemeinschaften?

Wir können nicht alles besser, aber wir wollen es gemeinsam mit den Bürgern: offen, direkt und vorurteils-, fraktions- und zwangsfrei. Wir möchten, dass Entscheidungen von vielen mitgetragen, Ideen verwirklicht werden, Spaß an Politik und dem Mitgestalten der eigenen Heimat wecken. Unser Grundsatz lautet: „Demokratie direkt“. Wir möchten die Bürger in einem ständigen Prozess in die kommunalpolitischen Entscheidungen einbinden und diese noch viel transparenter gestalten. Wir wollten unbelastet ohne „alte“ oder neue Zwänge an die Kommunalpolitik herangehen.

Was wollen Sie dabei anders als andere machen?

Freundlichkeit, Transparenz, Verlässlichkeit und Offenheit – klingt banal und abgedroschen, sind aber Werte, die lokal leider teilweise auf der Strecke geblieben sind. Oder wie würden Sie es beurteilen, wenn Menschen mit einer anderen Meinung plötzlich von etablierten Politikern beschimpft und nicht mehr begrüßt werden? Oder der Gemeinderat sich über das Desinteresse der Bürger an den Sitzungen beschwert, aber Fragen von den wenigen, die dann kommen, als unsachlich oder ungerechtfertigt „abbügelt“? Allgemein: Unser Ziel ist ein noch offenerer Umgang zwischen Gemeinderat und Bürgern sowie eine Stärkung aller Ortsteile. Wichtig ist uns auch ein normaler Umgang miteinander, nur weil eine Person unsere politische Meinung nicht teilt, sind wir trotzdem in der Lage, zu grüßen und höflich miteinander zu reden.

Wie viele Mandate erhoffen Sie sich im Rat Salzhemmendorf?

So viele wie möglich. Immerhin sind wir ja drei Gruppen. Realistisch: Ortsräte: vielleicht zwei bis drei. Gemeinderat: vielleicht ein bis zwei.

Was wären Ihre ersten Amtshandlungen, sollte der Wähler Ihre Partei mit Sitzen im Gemeinderat und im Kreistag ausstatten?

Eine öffentliche Sitzung zur Themensammlung von den Bürgern, zum Bedanken bei den Wählern und zur Einarbeitung in die aktuellen Themen des Fleckens. Die Revolution wird von uns nicht ausgerufen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?