weather-image
Glascontainer-Plätze verschmutzt / Fast täglich Anrufe bei der Stadt

„Wir könnten eine eigene Hotline schalten“

Hameln. Es ist ein Dauerproblem, mit dem die Stadt kämpft – zugemüllte Altglascontainer-Stellen. „Manch einer lässt einfach die Kartons liegen, wenn er Flaschen entsorgt hat“, beklagt Stadtsprecher Thomas Wahmes. Ob es die Sammelstelle auf dem Parkstreifen an der Sandstraße ist, am Parkplatz Sertürner-Realschule oder an der Berufsschule – fast täglich erreichen die Stadt Anrufe.

veröffentlicht am 20.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 10:41 Uhr

270_008_6808704_hm101_Dana_2012.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir könnten dafür eine eigene Hotline schalten.“ Das Umfeld verwandele sich häufig innerhalb kürzester Zeit in eine Müllhalde. Das sei nicht nur ärgerlich für Anwohner und Passanten, die mit dem unschönen Anblick leben müssten, sondern auch für die Stadt. „Dadurch entstehen zusätzliche Kosten“, sagt Wahmes. Die sich letztlich in erhöhten Gebühren niederschlagen könnten.

Einen Restmüllcontainer gleich daneben aufzustellen, hält er für keine gute Lösung. Denn es läge auch Sperrmüll wie Matratzen herum. „Dann könnten wir da ja gleich einen Entsorgungspark einrichten.“ Er appelliert an die Nutzer, die Plätze sauber zu halten. Restmüll muss wieder mitgenommen und ordentlich entsorgt werden. Wer dennoch erwischt wird, muss mit einem Verwarn- oder Bußgeld rechnen. Wer unsicher ist, was in den Container gehört, kann sich im Internet unter www.was-passt-ins-altglas.de informieren.ant

Flaschen entsorgt – und Restmüll gleich dazu. An vielen Altglascontainer sind die Plätze Abladefläche für alles Mögliche.Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt