weather-image
12°
×

Wilde Müllkippe statt sinnvoller Nachnutzung

veröffentlicht am 23.10.2013 um 14:49 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hastenbeck (ww). Im Sommer 2014 ziehen die letzten britischen Soldaten aus Hameln ab. Über die Nachnutzung der knapp 26 Hektar großen Liegenschaften, die die Streitkräfte hinterlassen werden, wird in der Stadt seit Monaten leidenschaftlich diskutiert. Tonangebend ist dabei vor allem die Angst vor drohenden Leerständen – möglicherweise, weil man im Rathaus mit einem Auge nach Südosten schielt, nach Hastenbeck, wo inmitten des Wohngebietes Hastenbeck-Süd ein Paradebeispiel für fehlgeschlagene Umnutzung prangt: Das Gelände der ehemaligen britischen Grundschule verkommt mehr und mehr zu einer wilden Müllkippe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige