weather-image
×

Wieder kein Stadtmanager - wie soll es weitergehen?

veröffentlicht am 07.12.2011 um 16:22 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (CK). Oliver Bösche - der vierte Hamelner Stadtmanager nach Andreas Nels, Mario Schiefelbein und Stefan Schlichte - ist fast schon wieder Geschichte. Gestern Abend hatte sich der HMT-Aufsichtsrat einstimmig (und angeblich im gegenseitigen Einvernehmen) darauf verständigt, sich von Bösche mit Ablauf seiner Probezeit zum Jahresende zu trennen.

Aber kam diese Entscheidung wirklich überraschend? Und vor allem: Wie soll es jetzt weitergehen? Bei Aufsichtsrat und Politik herrscht Einvernehmen darüber, dass die Stelle schnell wieder besetzt werden muss und diese bundesweit ausgeschrieben wird. Allerdings rechnet Horst Wellner, Vorsitzender des Stadtmarketingvereins, erst in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres mit einer Entscheidung.

Sowohl bei der HMT als auch in der Politik ist man sich bewusst, dass Hameln in der Branche inzwischen ein schlechtes Image hat und man nicht noch einen weiteren Bewerber verschleißen darf. Vorallem angesichts der wichtigen Themen, die Hameln im kommenden Jahr auf der Agenda hat, darunter das 1200-jährige Bestehen des Münsters oder die geplante Neuauflage der Eisbahn, für die es noch keine Sponsoren gibt.

In unserer Printausgabe vom Donnerstag lesen Sie, wie (unterschiedlich) die Mitglieder des HMT-Aufsichtsrates und wie die Politiker auf die Personalentscheidung reagieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige