weather-image
×

Wie wird der Führerscheinstreit ausgehen?

veröffentlicht am 14.02.2013 um 13:36 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (ube). Ein Mann kämpft um seinen Führerschein - Stefan Fischer ist davon überzeugt, dass er ihn zu Unrecht vier Wochen abgeben muss. Ein Verkehrsschild, glaubt der Hamelner Unternehmer, ist falsch aufgestellt oder von Unbekannten manipuliert worden. Dadurch sei ein Tempo-Limit (30 km/h) aufgehoben worden, argumentiert der 42-Jährige. Der Landkreis Hameln-Pyrmont als zuständige Straßenverkehrsbehörde sieht das anders: Am fraglichen Tag, so Sprecher Claus Hake, habe sich der Messbeamte „vor der Geschwindigkeitsmessung von der ordnungsgemäßen Aufstellung der Tempo-30-Schilder überzeugt“. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt