weather-image
10°
×

Das gänzlich andere Jahr – erzählen Sie, wie Sie diese besonderen Zeiten erlebt haben

Wie war Ihr 2020? Erzählen Sie es uns...

HAMELN-PYRMONT. Die Zeit der Jahresrückblicke ist angebrochen – im Fernsehen gibt es die ersten Sendungen dazu, die Medienhäuser befassen sich damit, welche Nachrichten zum Ausklang unbedingt noch einmal wieder ins Gedächtnis zu rufen sind, weil sie prägend waren. Dass 2020 ein durch und durch anderes Jahr war und ist, hat jeder zu spüren bekommen – und darum wollen wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, zu Wort kommen lassen.

veröffentlicht am 26.11.2020 um 19:30 Uhr
aktualisiert am 26.11.2020 um 21:00 Uhr

Birte Hansen

Autor

Reporterin zur Autorenseite

Zwar kann der Eindruck entstehen, dass die Gesellschaft vor allem eines ist: geteilt. Überzeugungen driften auseinander, zwischen unterschiedlichen Meinungen scheint kein Platz mehr zu sein für Kompromisse und gegenseitiges Verständnis. Eines aber ist unbestritten: Das Corona-Virus betrifft alle. Die Pandemie, von anfangs einfachen Regeln wie „Händewaschen“ bis hin zu den vom Staat auferlegten für viele Selbstständige harten Beschränkungen, hat das Leben teils völlig durcheinandergewirbelt oder aber nur touchiert.

Über Schulen, Gastronomie, Kino, Handel, Wirtschaft allgemein haben wir neben anderen Bereichen immer wieder berichtet, jetzt sollen Ihre Geschichten Platz bekommen. Fast jeder unserer Leser kann von ausgefallenen Urlauben berichten, von neuen Arbeitsbedingungen, von überbordendem Stress, von der Sorge um die Zukunft und Angst vor Krankheit oder Einsamsein. Leider musste mancher auch erleben, wie liebe Angehörige den Kampf gegen das Virus, aber auch gegen andere Krankheiten, nicht gewonnen haben. Und es gibt die Geschichten von kreativen Ideen, die das Miteinander weiterhin möglich und schön machen, davon, wie Menschen einander geholfen haben, abseits von leergekauften Klopapierregalen, wie sie bei allem Abstand enger zusammen gerückt sind.

„Und – wie kommen Sie durch diese verrückte Zeit?“ – diese Frage wird oft als Erstes gestellt, wenn Menschen aufeinandertreffen, die länger nichts miteinander zu tun hatten. Wir möchten Sie Ihnen stellen: „Wie haben Sie das Jahr 2020 erlebt?“ Worauf mussten Sie verzichten, was vermissen Sie, was hat Sie aufgewühlt, was vielleicht sogar zufriedener gemacht? Mit jeder erzählten Geschichte wird klar, dass jeder sein ganz eigenes 2020-Päckchen zu tragen hatte. Wir öffnen für Sie, liebe Leser, verschiedene Kanäle, damit Sie Ihre Geschichte erzählen können:

Dewezet-Lesertelefon: Unsere wöchentliche Lesertelefon-Aktion wird im Dezember zum „Lesertelefon spezial“: Rufen Sie unseren Lesertelefon-Kollegen an, um Ihren persönlichen Rückblick loswerden zu können. Statt einmal pro Woche halten wir die Leitungen für Sie zweimal, dienstags und donnerstags, frei – und auch außerhalb dieser Zeiten können Sie uns natürlich wie gewohnt telefonisch erreichen: Dienstag sind wir von 12 bis 14 Uhr am Lesertelefon unter 05151/200-439 erreichbar, Donnerstag legen wir eine spätere Runde ein, und zwar von 16 bis 18 Uhr.

Dewezet-Mail: Sie fassen Ihr ganz persönliches 2020 lieber selbst zusammen? Dann erreichen Sie uns per Mail an redaktion@dewezet.de, Betreff „2020“, gerne mit Foto und etwa 1500 Zeichen.

Information

Info

  • Am PC lässt sich die Zeichenzahl in Textverarbeitungsprogrammen genau ermitteln. In Word zum Beispiel finden Sie sie (je nach Version):
  • Extras – Wörter zählen – Zeichen

(mit Leerzeichen) oder

Überprüfen – Wörter zählen – Zeichen (mit Leerzeichen)

Hilfestellung ist auch hier zu finden:
https://zeichenzaehlen.net



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige