weather-image
×

Städte und Gemeinden an der Oberweser proben den Ernstfall

Wie vor Hochwasser schützen?

HAMELN. Bis zu 150 Liter Regen in nur 24 Stunden. So viel Niederschlag fiel im letzten Sommer in Teilen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Die Wassermassen lösten eine verheerende Flutkatastrophe aus, ließen unscheinbare Bäche zu reißenden Strömen werden. Dass auch die Weser weit über ihre Ufer treten kann, ist bekannt. Wie sich Städte und Gemeinden an der Weser schützen können, wird bei einem „Hochwasserforum“ am Donnerstag, 18. November, in Hameln behandelt. Veranstaltet wird das Forum von der jüngst gegründeten Hochwasserpartnerschaft Oberweser.

veröffentlicht am 14.11.2021 um 15:00 Uhr

Dem Zusammenschluss gehören neben der Stadt Hameln, die auch die Geschäftsführung innehat, die Städte Rinteln und Hessisch Oldendorf, die Gemeinde Emmerthal, die Samtgemeinde Bodenwerder-Polle, die Stadt Holzminden und die Samtgemeinde Boffzen an. „Sie alle wären bei einem möglichen Weserhochwasser unmittelbar betroffen“, heißt es aus dem Hamelner Rathaus.

Bereits 2015 hatten die Kommunen entlang der Oberweser ein Hochwasserschutzkonzept mit einem Maßnahmen- sowie einem Handlungs- und Gefahrenabwehrplan entwickelt. Dieser bilde eine feste Grundlage für die Arbeit der Hochwasserpartnerschaft. „Die Gefahrenabwehr ist ein sehr wichtiger Baustein im Rahmen des Hochwasserschutzes“, so Hamelns Oberbürgermeister Claudio Griese. „Sich gemeinsam auf den Ernstfall vorzubereiten, ist die beste Voraussetzung für einen erfolgreichen Hochwasserschutz.“

Denn auch darum geht es beim Treffen: sich untereinander abzustimmen und bereits im Vorfeld klären, wer im Ernstfall welche Aufgaben übernimmt und wie der genaue Ablauf aussehen muss. Um hier nicht nur auf theoretisches Wissen zu bauen, gehört zum Hochwasserforum auch eine praktische Übung. Am Donnerstag gegen 13 Uhr soll am Deich an der Weserstraße in Tündern, kurz vor dem alten Sportplatz, der Ernstfall geprobt werden. Hier geht es tatsächlich um ganz praktische Erfahrungen: Wie schwer ist ein Sandsack? Wie fülle ich ihn korrekt? Wie stapele ich die Säcke am effektivsten? Wie bekomme ich gefüllte Säcke von A nach B? Die Übung wird voraussichtlich gegen 16.30 Uhr beendet sein.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige