weather-image
13°

Wie sinnvoll ist ein Führerscheintest für Senioren?

veröffentlicht am 22.07.2009 um 19:26 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

fahrtest

Hameln. Sie blinken nicht. Sie gucken nicht, verwechseln Gas und Bremse, und sie fahren überall 70 Stundenkilometer – so das Klischee über in die Jahre gekommene Autofahrer. Jetzt, nach der Unfallfahrt von Menden, bei der ein 79-Jähriger ungebremst in einen Schützenumzug raste, hat der Grünen-Verkehrsexperte Winfried Hermann einen freiwilligen Führerscheintest für Senioren ab 65 Jahren gefordert. Aber auch viele Fahranfänger sind alles andere als routiniert, brettern teils leichtsinnig um Kurven und verpassen der Karosserie die eine oder andere Beule. Wir wollten’s wissen: Wer fährt besser, Jung oder Alt?

Wenn Sie neugierig geworden sind, wer beim Test besser abgeschnitten hat, erfahren Sie das Ergebnis in unserer Dewezet Ausgabe vom Donnerstag, 23. Juli.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare