weather-image
23°

Im Herbst sollen Entwürfe vorliegen – manchen geht das nicht schnell genug

Wie sieht das Rathaus der Zukunft aus?

Hameln. Als Herzensangelegenheit und einen Schwerpunkt seiner künftigen Arbeit hat Oberbürgermeister Claudio Griese (CDU) unmittelbar nach seiner Amtseinführung im vergangenen November das Thema Rathaussanierung bezeichnet. Für die Umgestaltung des maroden Verwaltungsgebäudes stehen auch 1,5 Millionen Euro für Planungskosten im aktuellen Haushalt. Der Eile und den Kümmer-Versprechungen der Politik vorausgegangen war die von Griese angeordnete Räumung der vierten Etage des Langbaus, weil in zwei Büros gefährlich hohe Werte der krebserregenden Substanz 2-Butanonoxim gemessen worden waren und Mitarbeiter über gesundheitliche Beeinträchtigungen geklagt hatten. Die Räume sind immer noch verwaist. Eine langfristige Messung der Gemeindeunfallversicherung soll erst die Ursache der Mitarbeiter-Beschwerden klären.

veröffentlicht am 04.08.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:06 Uhr

270_008_7751123_hm101_Dana_0108.jpg
Hans-Joachim-Weiß-Redakteur-Lokales-Hameln-Dewezet

Autor

Hans-Joachim Weiß Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt