weather-image
15°

Unbekannte entreißen Schwerstbehindertem seine geliebte Nationalflagge / Weißer Ring hilft

„Wie hier gehandelt wurde, ist grausam“

Hameln (CK). Viele Jahre hat Benno R. – er ist geistig behindert – im Dr. Wolf-Wigand-Haus in Lauenstein gelebt, einer Einrichtung für Menschen wie ihn. Um den 53-Jährigen kümmert sich seit etwa 15 Jahren ein gerichtlich bestellter Betreuer, nämlich der Hamelner Walter Klemme. Und weil Benno R. zwar einiges allein kann, aber weder Lesen noch Schreiben beherrscht und in seinem Alltag auf Unterstützung angewiesen ist, hat Klemme ihn irgendwann nach Hameln geholt. Seitdem lebt sein Schützling in der Friedrichstraße 1, in einer betreuten Einrichtung der Lebenshilfe. Und besucht immer donnerstags seinen Betreuer in dessen Büro. Doch was er ihm kürzlich völlig verstört berichtete, das hat den Kommunalpolitiker Klemme – er ist Ratsvorsitzender in Hameln – geradezu aufgebracht.

veröffentlicht am 26.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 02:41 Uhr

270_008_5598840_hm208_2606.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt