weather-image
12°

Informationstage zum Wechsel / Offene Türen bei „Wilhelm Raabe“, „Theodor Heuss“ und IGS

Wie geht es weiter nach der vierten Klasse?

Hameln (red). Spätestens mit Ausgabe der Halbjahreszeugnisse in den vierten Klassen stehen Kinder und Eltern vor der Frage, wie die Schullaufbahn fortgesetzt werden soll. Dies ist umso schwieriger, als sich in Hameln neben den Gymnasien (sie hatten bereits ihren Vorstellungstermin beziehungsweise haben ihn im Februar) nunmehr drei verschiedene Schulformen anbieten: die Realschule (RS), die Oberschule (ObS) und die Integrierte Gesamtschule (IGS).

veröffentlicht am 24.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 03:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei der Zielsetzung der Realschule werden zwei Möglichkeiten verfolgt: Einerseits wird auf eine berufliche Ausbildung im Anschluss an den Schulbesuch vorbereitet, andererseits ist beim Erreichen des notwendigen Abschlusses der Übergang in die gymnasiale Oberstufe eines allgemeinbildenden oder eines Fachgymnasiums möglich. Schwerpunkte für das eigene Lernen können von den Schülern schon ab Jahrgang 6 durch die Wahl der Wahlpflichtkurse (unter anderem Französisch) gesetzt werden. Im Jahrgang 9 wird weiterhin die Möglichkeit geboten, aus den vier Feldern (Fremdsprachen, Wirtschaft, Gesundheit/Soziales, Technik) ein Profil zu wählen, das sich möglicherweise schon auf den weiteren Ausbildungsweg bezieht. Der gesamte Berufswahlprozess wird vorwiegend im Unterricht des Faches Wirtschaft angeleitet und in einem Berufswahlpass dokumentiert. Die Realschule wird als Ganztagsschule geführt.

Die Oberschule (Ganztagsschule) ist eine mit dem Schuljahr 2010/11 in Niedersachsen eingeführte Schulform, die in der Regel Schülerinnen und Schüler mit Haupt- oder Realschulempfehlung aufnimmt. In Hameln wird diese Schulform an der Pestalozzi-Schule und an der Wilhelm-Raabe-Schule angeboten. Die Oberschule kann als jahrgangsbezogene Schulform (vergleichbar mit der IGS) und schulformbezogen (vergleichbar mit der KGS) eingerichtet werden. Vielfältige Schwerpunktbildungen können eigenverantwortlich, den individuellen Erfordernissen der Schülerinnen und Schüler entsprechend eingerichtet werden. Eltern sollten sich also über die Organisationsform und die inhaltliche Gestaltung der Schule informieren. Die Oberschule vermittelt eine grundlegende, erweiterte oder vertiefte Allgemeinbildung und eine individuelle Schwerpunktbildung. Sie bereitet auf den Eintritt in eine berufliche Ausbildung, den Übergang in eine berufsbildende Schule, aber auch auf den Übergang in ein allgemeinbildendes Gymnasium vor und vergibt alle Abschlüsse des Sekundarbereichs I.

Die Integrierte Gesamtschule nimmt Schülerinnen und Schüler mit Hauptschul-, Realschul- und Gymnasialempfehlung auf. Kindern mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen werden gemeinsame Lernerfahrungen vermittelt. Im differenzierenden Unterricht werden sie individuell gefördert, Schwerpunktbildungen sind möglich. Es gibt keine Versetzungen, sondern in den ersten Jahren detaillierte Lernentwicklungsberichte. Die IGS (offene Ganztagsschule) erteilt alle Abschlüsse des Sekundarbereiches I. An vier Nachmittagen finden unterschiedliche Angebote im AG-Bereich und im Rahmen der Betreuung statt. Eine Entscheidung über die Einrichtung einer eigenen gymnasialen Oberstufe kann allerdings erst später getroffen werden.

Heute öffnet die Wilhelm-Raabe-Schule ihre Tore von 17 bis 19 Uhr. Morgen von 17 bis 19.30 Uhr steht die Theodor-Heuss-Schule zur Verfügung, Donnerstag, 26. Januar, freut sich die Integrierte Gesamtschule in der Zeit von 15 bis 16.30 oder 17 bis 18.30 auf Besucher.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt