weather-image
×

Wie die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen

veröffentlicht am 30.01.2014 um 10:04 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hilligsfeld (ube). Ein Feuer raubte Familie Könecke aus Hilligsfeld nicht nur das Haus, sondern auch das komplette Hab und Gut. Nun durchsucht der Familienvater die Trümmer. „Vielen, vielen Dank. Das war echt klasse von euch“, sagt Sven Könecke – und lächelt. Der Familienvater freut sich, dass ihm THW, Feuerwehr und Interhelp bei der Suche nach persönlichen Dingen geholfen haben. Außer einer ziemlich lädierten Computer-Festplatte und Spielzeug seiner neunjährigen Tochter Jennifer hat der 42-Jährige zwar gestern Abend nichts aus dem großen Schuttberg, der von seinem Elternhaus übrig geblieben ist, retten können. „Aber immerhin: Ein Anfang ist gemacht. Ich weiß jetzt genau, wo ich suchen muss“, sagt der Hilligsfelder. Mit einer Seilwinde haben THW-Helfer schwere Eichenbalken aus dem Haufen gezogen. Doch dem Bergungseinsatz sind Grenzen gesetzt: „Wir müssen höllisch aufpassen. Die Arbeit auf dem Trümmerfeld ist sehr gefährlich“, sagt THW-Zugführer Detlef Grabbe. „Wir wollen kein unnötiges Risiko eingehen.“ Heute will Sven Könecke zurückkehren und die Suche fortsetzen. „Jetzt, wo die schweren Balken weg sind, bin ich zuversichtlich, dass ich etwas finde“, sagt er. „Man darf die Hoffnung nicht aufgeben.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt