weather-image
×

Wie die Stadt an ihre Millionen-Kredite kommt

veröffentlicht am 02.06.2015 um 10:49 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:29 Uhr

Hameln (HW). Um den städtischen Haushalt auszugleichen und geplante Projekte finanzieren zu können, ist die Verwaltung auf Fremdkapital angewiesen. Deutschlandweit werden dafür Angebote bei 20 großen Kreditinstituten eingeholt. Diese werden mit dem Rechnungsprüfamt abgestimmt. Dabei werden aber nur Kredite bewilligt, die für die Stadt keine unzumutbare Belastung darstellen. Eine große Auswahl gibt es dabei nicht – das beste Angebot ist verpflichtend.

Grafik:ts


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt