weather-image
22°

Anfälligkeit für Lungenkrebs untersucht / Individuelle Therapie kann Überleben verlängern

Wie der Vater, so der Sohn?

Dario L. aus Hameln fragt: Bin ich besonders anfällig für Lungenkrebs, weil mein Vater daran erkrankt ist?

veröffentlicht am 18.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 11:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dr. Werner G. Gehring antwortet: Lungenkrebs kann genomisch klassifiziert werden. Inwiefern das Erbmaterial, das für die Erkrankung zuständig ist, aktiv ist oder nicht, hängt demnach von der elterlichen Prägung ab. Weitere neue Erkenntnisse der Wissenschaftler der Kölner Uniklinik und Kölner Universität lassen den Schluss zu, dass bei Lungenkrebs diese genomisch basierte Klassifikation eine bessere Vorhersage von präziseren individuellen Therapien ermöglichen kann. Die Überlebensrate von Lungenkrebspatienten könnte somit nach eingehenden Genuntersuchungen und einer daraus resultierenden persönlichen Behandlung erheblich gesteigert werden.

In der größten Studie ihrer Art wurde das Gewebe von 5000 Lungenkrebspatienten aus Nordrhein-Westfalen in den Jahren 2010 bis 2013 untersucht. Aus diesen Untersuchungen ergaben sich unterschiedliche Genveränderungen, die eine genauere Klassifizierung der vorliegenden Krebsart zuließen. Diese neuen Erkenntnisse könnten dazu führen, dass die bisher übliche Klassifizierungssystematik des Lungenkrebses aktualisiert werden muss.

Das bahnbrechende Ergebnis dieser Studie könnte die Therapiemöglichkeiten erheblich erweitern. Denn auf Basis der verbesserten genetischen Diagnose wäre es den Medizinern eher möglich, eine individuelle, personalisierte Therapie einzusetzen und damit den Behandlungserfolg zu erhöhen. Die Lebensdauer von Patienten einer solchen genetisch basierten und einer daraus resultierenden personalisierten Therapie könnte somit möglicherweise verlängert werden, so das weitere Ergebnis der Studie.

Lungenkrebs zählt in Deutschland zu den drei zahlreichsten Krebsarten und es stellt nach wie vor die häufigste Krebstodesursache dar. Hierzulande erkranken jährlich etwa 34 000 Männer und 15 600 Frauen neu. Dadurch, dass zukünftig die Lungenkrebsart umfangreicher genetisch identifiziert werden kann, erhoffen sich die Wissenschaftler eine bessere diagnostische Sicherheit mit neuen Therapieangeboten und somit einen größeren Behandlungserfolg.

WIR HELFEN WEITER

Ihre Fragen – auch anonyme Zuschriften – leitet unser Redakteur Ulrich Behmann an Fachärzte aus der Region weiter. Die Antworten werden in einer der nächsten Ausgaben veröffentlicht, Ihre Namen geändert.

Adresse: Dewezet-Sprechstunde, 31784 Hameln Telefon: 05151/200-421

E-mail: u.behmann@dewezet.de Dr. Werner Gehring ist Arzt in Bad Münder



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?