weather-image
20°
×

Widerstand gegen geplante Gütertrasse

veröffentlicht am 27.03.2011 um 15:11 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:36 Uhr

Hameln (red). Die Planungen der Bahn, eine Güterfernstrecke mitten durch Hameln zu führen, stoßen auf Widerstand. 13 Bürger haben den Verein „BI Trasse“ im Hamelner Anwaltshaus gegründet; sie sind Anlieger an der vorhandenen Bahnstrecke und wohnen überwiegend in der Nordstadt und in Afferde.

Der Rechtsanwalt Rüdiger Zemlin stellte den Teilnehmern das für das Bundesverkehrsministerium im November 2010 erstellte Gutachten der Intraplan Consult GmbH für den Streckenabschnitt vor, das für die Vorbereitung der anstehende Aktualisierung des Bundesverkehrswegeplanes Grundlage ist.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige