weather-image
33°

Schleuse soll bereits in wenigen Wochen angestrahlt werden

Weserlicht wird bald angeknipst

Hameln. Der Termin naht: Wenn die Adventsbeleuchtung angeknipst wird, soll auch die Weser in neuem Licht erstrahlen. Laut Horst Töneböhn, Vorsitzender des Vereins für Grenzbeziehung, der das Projekt angestoßen hat, liegt man in den letzten Zügen. Die geplanten 16 000 Euro Spendengelder seien so gut wie zusammen. Derweil hat die technische Umsetzung der Beleuchtung bereits begonnen. „Wir führen gerade wir die Montageplanung durch“, sagt Lutz Reimann, der mit seiner Firma das technische Know-How bereitstellt. In der letzten Novemberwoche sollen die speziellen Leuchten, die nächste Woche geliefert werden, angebracht werden. Vorher müsse man aber noch mit dem Schifffahrtsamt den Bereich um die Schleusenmauer samt Türmen begehen.

veröffentlicht am 15.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 17:21 Uhr

270_008_6732604_hm202_1511.jpg

Autor:

VON ANDREA TIEDEMANN
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wie genau man den ersten Teil des Projekts der Öffentlichkeit präsentieren will, darüber gibt es noch keine klare Linie. Laut Gerhard Paschwitz vom Arbeitskreis Weser plane man eine Art kleine Adventsfeier – wie genau sie ablaufen wird, sei noch offen. „Eventuell machen wir etwas gemeinsam mit der Me Lounge und den Adventsfahrten der Flotte Weser“, äußert Paschwitz seine Vorstellung. Töneböhn legt Wert darauf, dass jemand Offizielles den Schalter anknipst. „Am liebsten hätten wir natürlich die Oberbürgermeisterin oder Frau Treptow von den Stadtwerken“, so der Initiator, „im Notfall mache ich es aber auch selbst.“ Am liebsten würde er dann auch Schleusenfahrten gemeinsam mit der Flotte Weser anbieten. Mit der Schleusenbeleuchtung ist der erste Teil des Weserlichts umgesetzt. In zwei weiteren Schritten sollen bis 2015 auch Wehr und Münsterbrücke angestrahlt werden. „Wir gehen wieder Klinken putzen“, sagt Paschwitz, jede Spende sei willkommen.

Spendenkonto für die Weserbeleuchtung: Stadtsparkasse Hameln, BLZ 254 500 01 Konto 4978.

Schleusentürme mit blauem Kranz, angestrahlte Schleusenmauer – so soll der erste Teil der Weserbeleuchtung bald aussehen.

Dana

Schleusentürme mit blauem Kranz, angestrahlte Schleusenmauer – so soll der erste Teil der Weserbeleuchtung bald aussehen.Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?