weather-image
22°

Zwischen Wünschenswertem und Kostendruck: Dewezet stellt Parteien in Bodenwerder Fragen zur Zukunft der Stadt Bodenwerder

Wer will was? – Der Wegweiser zur Kommunalwahl

Wie wollen Sie den Standort Bodenwerder stärken?

veröffentlicht am 24.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 03:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Es muss gelingen, Abwanderungen zu stoppen, Besucher zu begeistern, um Kaufkraft und Wertschöpfung zu stärken. Mit Aktionen für die Stadt werben, Infrastruktur verbessern und Ärzteversorgung sichern.

Den Tourismus weiter ausbauen, neue Vermarktungsstrukturen erschließen. Alle Möglichkeiten ausschöpfen, die zur Schaffung neuer Arbeitsplätze führen. Stadt muss im Rahmen ihrer Möglichkeiten helfen.

Die Attraktivität des Ortes stärken. Die Lebendigkeit erhöhen und Lebenswertigkeit weiter steigern. Unser Licht nicht unter den Scheffel stellen, zeigen, wer wir sind und was wir können. Wir sind Bodenwerder!

Wie wollen Sie konkret das Freizeitangebot für die Jugend verbessern?

Jugendzentrum weiterhin unterstützen. Vorhandene Sport- und Freizeitangebote stärken. Erstellung eines Flyers und stärkere Verklinkung mit städtischem Internetauftritt zum Präsentieren der Angebote.

Vereine weiterhin effektiv unterstützen (kostenlose Nutzung aller Sportstätten). Jugendzentrum nach allen finanziellen Möglichkeiten weiterhin unterstützen. Ehrenamt verstärkt fördern.

Es sollte ein ausgewogenes Angebot zwischen Fordern und Fördern geben. Freizeitangebote vorhalten, die der Zielgruppe entsprechen und nicht „von oben“ diktiert werden.

Was muss aus Ihrer Sicht geschehen, um die Innenstadt von Bodenwerder attraktiver zu gestalten?

Rat, Geschäftsleute und Hauseigentümer müssen gemeinsam wirken. Gründung eines Ausschusses Stadtplanung/Stadtmarketing, dem auch sachkundige Bürger angehören. Belebung der Innenstadt eine Gesamtaufgabe!

Geschäfte, die sich ansiedeln möchten, müssen auch die Chance haben, zu überleben. Hier sind Objekteigentümer aufgefordert, flexible Mietpreise zu ermöglichen.

Belebungskonzept der Innenstadt mithilfe der Bürger erstellen. Ein Ideenwettbewerb, bei dem Einwohner aktiv mitbestimmen können, wie die Stadt für Händler und Kaufleute wieder attraktiv wird.

Was würden Sie sich für das Objekt „Ostufer“ wünschen?

Die CDU hat das Projekt seit Aufstellung des Bebauungsplanes unterstützt. Nach Fertigstellung wird die Anlage den Standort stärken. Wir gehen davon aus, dass zu Ende gebaut wird. Die Verwirklichung ist von großer Bedeutung.

Die Fertigstellung dieses Objektes, damit die Stadt die restliche Kaufsumme bekommt und weiterhin handlungsfähig bleibt. Den Unternehmer mit allen Möglichkeiten unterstützen.

Schnellstens eine Veränderung. Der „Schandfleck“ muss beseitigt oder zu Ende gebaut werden. Sprechen uns gegen weiteren Verkauf des „Tafelsilbers“ wie Stadtwald, Weserufer zur Sanierung des Haushaltes aus.

Wie sollte aus Ihrer Sicht Bodenwerder touristisch vermarktet werden?

Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftszweig. Münchhausen ist für Bodenwerder der Werbeträger; hieran muss festgehalten und Münchhausenland als regionale Identifikation beibehalten werden.

Es müssen neue Strukturen gesucht werden. Vermarktung über das Interkommunale Tourismus-Zentrum sollte als Chance genutzt, aber kritisch begleitet werden.

Bodenwerder muss mehr Eigenständigkeit zeigen. Nicht in große regionale Marketingkonzepte zwängen lassen, die am Ende den Kommunen Millionen kosten. Durch Qualität statt Quantität überzeugen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?