weather-image
Gastauftritte in der Saison 2018

Wer will beim Rattenfänger-Spiel auf der Bühne stehen?

HAMELN. Alles neu macht bekanntlich der Mai: Und wenn das Rattenfänger-Freilichtspiel im Wonnemonat wieder in die Saison startet, so gibt es in 2018 auch etwas Neues. In der kommenden Spielzeit können die Zuschauer an sechs ausgewählten Terminen als Darsteller auf der Bühne stehen.

veröffentlicht am 01.12.2017 um 11:39 Uhr
aktualisiert am 01.12.2017 um 15:00 Uhr

Wer mitspielen möchte, muss sich vorher anmelden. Foto: Wal
Karen Klages

Autor

Karen Klages Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Heftiges Lampenfieber, ein historisches Kostüm, aufmunternde Worte durch die Mitspieler, tosenden Applaus vom Publikum, Erinnerungsfoto mit dem Rattenfänger – all das garantieren wir Euch bei einem Gastauftritt beim Rattenfänger-Freilichtspiel“, heißt es im neuen Flyer der Spielschar, mit dem aktuell die Werbetrommel gerührt wird. „Entweder es wird ein Flop oder wir werden überrannt“, sagen die beiden Spielleiter Michael Bräunig und Christian Fölsch. Event-Charakter habe das neue Angebot, das sowohl Einheimische als auch Touristen anlocken soll; Sechs- bis 99-Jährige können Theaterluft schnuppern, Bühnenerfahrung braucht man nicht; nur Lust sollte man haben; der Spaß, wenn man inmitten von 50 bis 60 Mitspielern und vor 1500 Zuschauern auf der Bühne steht, komme von ganz alleine, sind sich die Spielleiter sicher.

Frank Lücke, bei der Hameln Marketing und Tourismus GmbH zuständig für das Rattenfänger-Freilichtspiel, spricht von einer „tollen, neuen Idee“ der beiden engagierten Spielleiter, für die auch im Hauptprospekt der Rattenfängerstadt geworben wird. Natürlich wolle man nicht nur an den sechs Terminen neue Spieler auf die Bühne holen: „Wir wollen alle Kanäle nutzen, um dem Wunsch nach neuen Mitspielern nachzukommen“, erklärt Lücke. Denn: „Die Personaldecke des Rattenfänger-Freilichtspiels ist schon seit längerer Zeit ein bisschen dünn.“ 2017 sei jede Rolle nur einmal besetzt gewesen; manch einer habe eine Doppelrolle gespielt – „das kann so nicht weitergehen“, sagt auch Spielleiter Bräunig. Daher gehen er und Fölsch andere, neue Wege und suchten im Spätsommer das Gespräch mit Oberbürgermeister Claudio Griese. „Die Stadt Hameln muss Flagge zeigen, was das Rattenfänger-Freilichtspiel angeht“, sagen sie. Und das tut sie: Laut Stadträtin Martina Harms, die für den Bereich Kultur verantwortlich zeichnet, sei das Rattenfänger-Freilichtspiel von kulturellem und historischem Interesse für die Stadt. „Es ist klar, dass wir Unterstützung bieten“, sagt sie. So nutzt die Stadträtin ihre Kontakte zu den Schulen und der Volkshochschule; hat die Kinder, die in den Einrichtungen des FiZ betreut werden im Blick, und natürlich das Ferienprogramm. „Wir möchten gerne eine Ferienpassaktion rund um das Thema Rattenfänger-Freilichtspiel initiieren“, sagen Bräunig und Fölsch und freuen sich über die städtische Unterstützung. Auch mit dem Museum und dessen Leiter Stefan Daberkow ist man bereits vernetzt: „Die Besucher können sich derzeit im Rahmen der Ratten-Ausstellung verkleiden. Dort hängen Kostüme von uns“, so die beiden Spielleiter.

Sie möchten die Zeit der Winterpause nutzen – und das mit ihren Mitgliedern. „Wir wollen nicht nur im Sommer an den Sonntagen zusammen sein, sondern das Rattenfänger-Freilichtspiel auch außerhalb unserer Auftritte mit Leben füllen“, so Bräunig. Heißt konkret: Grünkohlwanderung, Fahrt ins Rasti-Land, sonntäglicher Stammtisch; fünf bis sechs große Veranstaltungen planen die Spielleiter für die 50 Aktiven im Jahr. Der Fokus liegt auf den Familien, denn beim Rattenfänger-Freilichtspiel könne sich jeder, ob groß, ob klein einbringen. In jedem Falle wolle man den Mitspielern ein Mehr bieten, dafür, dass sie an rund 20 Sonntagen im Sommer zur Verfügung stehen. Und natürlich hoffen Bräunig und Fölsch durch die Vielzahl an Aktivitäten auch neue Mitspieler zu akquirieren.

„Die Gruppenleitung kann ab der kommenden Saison hoffentlich entspannter in die Zukunft blicken“, hofft auch Frank Lücke von der HMT.

Information

Das Rattenfänger-Freilichtspiel wird vom 13. Mai bis 16. September 2018 jeden Sonntag um 12 Uhr auf der Bühne der Hochzeitshausterrasse aufgeführt. Die Termine für die Gastauftritte sind am 27. Mai, 17. Juni, 8. Juli, 29. Juli, 19. August und 9. September 2018. Treffpunkt ist am Spieltag um 10 Uhr an der Kurie Jerusalem. Dort erfolgt die Kostümauswahl und es gibt einen Probedurchlauf. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf drei Erwachsene und fünf Kinder. Kosten entstehen keine, allerdings ist eine Anmeldung für den Gastauftritt erforderlich: Die Anmeldungen nimmt Frank Lücke von der HMT telefonisch unter 0 51 51 / 95 78 10 oder per Mail an frank.luecke@hameln-tourismus.de entgegen. Auch neue Mitspieler, die beim Rattenfänger-Freilichtspiel mitmachen möchten, können sich bei der HMT melden. Weitere Informationen gibt es auch im Internet auf der Seite

rattenfaenger-hameln.de

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare