weather-image
17°

wer, wie, was 6.6.

Wiedersehen unter südlicher Sonne: Im Rahmen seines Urlaubs in Playa del Ingles auf Gran Canaria hat Stadtdirektor Eckhard Koss seinen Sportfreund Norbert Bebensee (Ex-Fußball-Profi von Arminia Hannover, Hannover 96 und Blau- Weiß 90 Berlin) im Shopping Center „Cita“ im Prince Club wiedergetroffen. Die Familie war vor rund eineinhalb Jahren ausgewandert und fühlt sich mittlerweile sehr wohl mit ihrem Pub auf der Kanaren-Insel. Anlässlich des unerwarteten Wiedersehens wurde natürlich viel gefachsimpelt, wurden Vereinswimpel und Mannschaftsfotos ausgetauscht. Auch eine Hamelner Brotratte hat ihren Platz auf der langen Theke des Lokals gefunden. Und Hamelns Erster Stadtrat wurde zugleich vom Fernsehsender VOX interviewt, der gerade über die Auswanderer einen Beitrag drehte.

veröffentlicht am 05.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 19:21 Uhr

H. Lippel.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Was für eine Riesenschlange in der Stadt-Galerie. Was ist da denn los? Ausverkauf? Rabatt beim Chinesen? Nein – zu Gast im Shoppingtempel ist die Teenieband „beFour“. Die kleinen Fans stehen Schlange, um ein begehrtes Autogramm abzusahnen. Aber richtige „Künstler“ haben auch eine richtig lange Wunschliste: „Die wollten Red Bull und den Bärenmarkeschüttelshake,“ verrät eine Mitarbeiterin von real. Bisschen albern vielleicht, denn noch gehören sie ja nicht zu den ganz Großen! Ein Video von der Autogrammstunde auf www.dewezet.de

Und noch eine Autogrammstunde: Heute erwartet Michael Kolzuniak, geschäftsführender Gesellschafter vom MediaMarkt,

Martin Stosch („Deutschland sucht den Superstar“) in seinen Räumen in der Böcklerstraße. Für alle, die ihn sehen oder eine Unterschrift haben möchten: Beginn ist um 19 Uhr.

3 Bilder
Drei der vier Sänger von „befour“ schrieben fleißig Autogramme für die kleinen Fans. Foto: Dana

Es war ein weiterer Glanzpunkt in der Chor-Geschichte der Bisperöder Shantysänger, der Auftritt beim traditionellen Fischerfest der Stadt Cuxhaven während des vergangenen Wochenendes. Am Pfingstsonntag trat der Chor die Reise in Richtung Nordsee an. Nach einem guten Frühstück an Bord und viereinhalb Stunden Fahrt erwartete den Chor ein wahres Volksfest direkt am Fischereihafen. Schon bald war die Showbühne „A“ in der 5000 Quadratmeter großen Fischauktionshalle ausgemacht, auf der die Shantysänger ein dreistündiges Programm absolvierten. „Bei hohen Temperaturen und reichlichen Räucherdünsten von den zahlreichen Fischständen und den Nebengeräuschen des ständig wechselnden Publikums wurde dem Chor ein Höchstmaß an Konzentration und Standfestigkeit abverlangt“, so Vorsitzender Manfred Sohns. Nach den Auftritten blieb noch Zeit, um mit den mitgereisten Partnerrinnen an der Fischbuffet-Meile Delikatessen bestaunen und genießen zu können.

Den Abschluss der Exkursion bildete der Besuch der „Alten Liebe“, der Spitze Cuxhavens an der Nordsee.

Vorgestern hat er seinen 80. Geburtstag gefeiert, und deshalb soll jetzt Schluss sein, findet Hans Lippel. Gemeinsam mit Ehefrau Waltraud und Mitstreiterin Edeltraud Sievers hatte sich der Senior quasi als Urgestein des Hamelner Seniorentreffs ehrenamtlich beim Paritätischen engagiert und dafür unter anderem die Medaille für vorbildliche Verdienste um den Nächsten erhalten. Allein 16 Jahre lang leitete Lippel die Betreuung im Metallbereich der Paritätischen Behindertenhilfe in Rohrsen, betreute aber auch Kaffeefahrten oder diverse Feiern. Seit kurzem haben sich die zwei jugendliche Unterstützung geholt durch Gülsen Yesilova; die junge Dame kellnert und packt an, wo immer Hilfe gefragt ist. Für das Ehepaar Lippel und Freundin Sievers heißt es jetzt Abschied zu nehmen vom Seniorentreff, denn ein Vierteljahrhundert im Dienste des Nächsten und immer „wie in einer großen Familie“ – das solle reichen, meinen sie und wünschen sich für die weitere Zukunft nur eines: Gesundheit. Und dass das Ehrenamt des Paritäten „gesund“ weiterlaufen möge, das wünschen sie sich auch – und wir natürlich mit.

Überraschendes Wiedersehen auf Gran Canaria: Stadtdirektor Eckhard Koss (re.) und sein alter Sportkamerad Norbert Bebensee – er war ausgewandert.

Botschafter der Region: der Shanty-Chor Bisperode bei seinem Auftritt auf dem Fischerfest in Cuxhaven.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?