weather-image
17°

wer, wie, was 5.9.

„Kirchenmusik ist ein wesentlicher Pfeiler im kirchlichen Leben“, stellte Superintendent Philipp Meyer bei der Feier zum 60. Geburtstag von Kreiskantor Prof. Hans-Christoph Becker-Foss fest, und der Jubilar, ein Pfeiler der kirchenmusikalischen Arbeit des Kirchenkreises Hameln-Pyrmont, stimmte zu. Seit 30 Jahren, ergänzte der Vorsitzende des Fördervereins der Kantorei, Hans Böhmer, habe Becker-Foss die Kirchenmusik in Hameln entscheidend geprägt und zu einem sehr hohen Standard geführt. Böhmer: „In seiner Arbeit ist Lebenslust und die Freude an irdischen und überirdischen Dingen spürbar.“ Mit zwei sehr gegensätzlichen Orgelstücken bereitete sich Becker-Foss zu seinem Ehrentag selbst das allerschönste Geburtstagsständchen: Der Toccata Nr. 6 aus dem „Apparatus Musico-Organisticus“ von Georg Muffat, für dessen Einspielung auf der Beckerath-Goll-Orgel Becker-Foss 1988 mit dem Deutschen Schallplattenpreis ausgezeichnet wurde, folgte César Francks dritter Choral a-moll. Nach dessen fulminantem Finale herrschte einige Momente atemlose Stille, ehe sich die Spannung der Besucher in lang anhaltendem Beifall entlud. Musik sei „den Menschen ins Herzen geschrieben“, so Philipp Meyer in einem kurzen Vortrag zum Zusammenhang von Musik, Kirche und Theologie. Schon Plato habe gefordert, den Staat auf Musik zu gründen, Saul und David hätten gezeigt, dass Musik friedlich stimme, und Richard Wagner gar behauptet, die Musik sei aus dem Christentum entstanden. Im Anschluss gab’s einen Empfang im Haus der Kirche.

veröffentlicht am 04.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 07:41 Uhr

Essen fassen: Neben vielen exquisiten Speisen gab’s beim D


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt