weather-image
25°

Friedhöfe und ihre Kosten: Stadt verfehlt Ziele / Gebührenerhöhung ab 2020?

Wenn weniger sterben, geht’s an die Steuern

HAMELN. Wer mit schwarzem Humor nichts am Hut hat, überspringe bitte den nächsten Satz und lese weiter beim dritten. Für die anderen: In Hameln wurde zu wenig gestorben. Weil die Sterbefälle in dem Jahr 2017 vergleichsweise stark zurückgegangen sind, hat die Stadt ein Problem, die Kosten für Bestattungen zu decken. Das hat sie oft, aber für das vergangene Jahr ist es größer als sonst.

veröffentlicht am 27.11.2018 um 13:38 Uhr
aktualisiert am 27.11.2018 um 19:40 Uhr

Alles rund ums Sterben kostet Geld: Grab, Bestattung, Grabstein oder Kreuz wie hier auf dem Friedhof Wehl. Die Gebühren, die die Stadt Hameln dafür erhebt, decken die Kosten nur selten. Foto: Dana
Birte Hansen

Autor

Birte Hansen-Höche Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?