weather-image
×

Wenn Vermieten teuer wird

veröffentlicht am 27.08.2013 um 12:42 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln (ant). Eigentlich wollten sie ganz einfach ihre Zweit-Wohnung vermieten, gedacht als Altersvorsorge. Doch dann kam alles anders: Dirk Wietbrock und seine Frau Sandra blieben auf rund 900 Euro Nachzahlungen der ehemaligen Mieter sitzen. Geld, das sie selber gut gebrauchen könnten. Doch an das Geld zu kommen, ist schwieriger als gedacht – denn die ehemaligen Mieter beziehen Arbeitslosengeld.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt