weather-image
22°

Wenn Hüften im Takt der Musik kreisen

veröffentlicht am 30.09.2012 um 17:49 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Tanz

Hameln (sms). Bunt ging es  in der Sporthalle West zu. Dort wurden unter der Federführung von „Bellabina kulturell“ die Deutschen Meisterschaften im orientalischen Tanz ausgetragen. Tänzer und Tänzerinnen, die aus allen Teilen der Bundesrepublik in die Rattenfängerstadt angereist waren, ließen im Takt der Musik ihre Hüften kreisen und kämpften so um die Meistertitel.
 Bereits ab 10.30 Uhr trafen die ersten Teilnehmer für Stellproben in der Hamelner Sporthalle ein. Am frühen Nachmittag begannen schließlich die Wertungen verschiedener Altersklassen und Kategorien in drei Disziplinen: Folklore, Klassisch und Fantasie/Show.
 Die Tänzer und Tänzerinnen feuerten sich gegenseitig an und belohnten jeden Auftritt mit großem Applaus. Egal, ob dünn oder doch etwas fülliger – auf dem Parkett machten sie beim Bauchtanz alle eine gute Figur. „Orientalischer Tanz passt zu jeder Figur“, erzählte eine der Teilnehmerinnen. Wie viele Titel die Hamelner bei diesem Wettbewerb holten, lesen Sie in der Printausgabe der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?