weather-image
13°

Fehlstellung der Scheidewand kann zu Atembehinderungen führen

Wenn die Nase nicht genug Luft durchlässt

Sabine K. aus Hameln fragt: „Ich habe in letzter Zeit das Gefühl, dass durch meine Nase nicht genügend Luft kommt. Woran kann das liegen, und wie kann man das Problem lösen?

veröffentlicht am 25.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 02:21 Uhr

270_008_6623002_hm201Christian_Herold_2509.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Privatdozent Dr. Christian Herold antwortet: Bei vielen Patienten führen Fehlstellungen der Nasenscheidewand oder vergrößerte Nasenmuscheln zu Atembehinderungen. Diese Veränderungen können angeboren sein oder aber auch einfach nach Unfällen auftreten.

Eine schiefe Nasenscheidewand ist ein häufiger Grund für eine Beeinträchtigung der Atmung. Die Nasenscheidewand stellt das zentrale Stützelement der Nase dar. Sie besteht teilweise aus Knorpel, teilweise aus Knochen.

Für ihre Funktionen – die Atemluft anzufeuchten, zu erwärmen und zu reinigen – hat die Nase eine große Schleimhautfläche. Hierzu dienen auch die Nasenmuscheln. Das sind knöcherne Leisten, die mit Schleimhaut überzogen sind. Diese Muschelschleimhaut kann sich unnatürlich verdicken, zum Beispiel bei Allergien oder auch bei einer Fehlregulation des vegetativen Nervensystems.

Verdickte Nasenmuscheln behindern die Atmung ebenso wie eine schiefe Nasenscheidewand. Hier liegt dann übrigens für Korrekturoperationen auch sehr häufig eine Leistungspflicht der jeweiligen Krankenkasse vor.

In einen kurzen stationären Eingriff können Nasenscheidewand und vergrößerte Nasenmuscheln korrigiert werden, gegebenenfalls vorhandene Formstörungen der Nase können im selben Eingriff mit behandelt werden.

Sollten Sie oder andere Betroffene zu diesem Thema weitere Fragen haben, dürfen Sie mich gern unter der Telefonnummer 05151/971220 anrufen.

WIR HELFEN WEITER

Ihre Fragen – auch anonyme Zuschriften – leitet unser Redakteur Ulrich Behmann an Fachärzte aus der Region weiter. Die Antworten werden in einer der nächsten Ausgaben veröffentlicht, Ihre Namen geändert.

Adresse: Dewezet-Sprechstunde, 31784 Hameln Telefon: 05151/200-421

E-mail: u.behmann@dewezet.de

Privatdozent Dr. Christian Herold ist ltd. Oberarzt in der Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie bei Sana.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt